Geschichtsunterricht der anderen Art – mit Fürstenberg Natur Radler

*ANZEIGE*

Geschichtsunterricht

Geschichtsunterricht habe ich immer gehasst! Hand hoch, wem ging es auch so??? Ich glaube nicht, dass es an Geschichte selbst lag, schon eher an meinem Lehrer, der uns die Weltgeschichte staubtrocken lehrte, als wären wir mitten in der Sahara.

Geschichte an sich interessiert mich nämlich brennend….

Und so saßen wir neulich mit einem Fürstenberg Natur Radler zusammen als mein Mann mich fragte, ob ich weiß wo das Radler denn herkommt? Natürlich wusste ich es nicht und so erzählte er mir die weit verbreitete Geschichte vom Wirt an der Alster. Durch einen plötzlichen Besucheransturm drohte ihm das Bier auszugehen. Der kluge Wirt aber mischte das Bier mit süßem Sprudel und das schmeckte den Radlern so gut, dass das Radler, bzw. das Alsterwasser (wie das Radler noch genannt wird) geboren war.

Misstrauisch wie ich bin, musste ich das ganze natürlich nachlesen und tatsächlich, selbst bei Wikipedia wird diese Geschichte erwähnt.

 

Bier, Bierflasche, Radler, Fürstenberg, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Donaueschingen, Bierflasche, Natur Radler, Natur

 

Fürstenberg Brauerei

Das reichte mir nicht und ich schaute mir die Geschichte der Fürstenberg Brauerei genauer an.

Bereits seit 1283 besaßen die Fürsten zu Fürstenberg das Brauprivileg. Dies war die Geburtsstunde des Fürstenberg Bieres. 1575 braute man dann, in Donaueschingen, bereits 2 Sorten Bier. 1705 legte dann Fürst Anton Egon zu Fürstenberg den Grundstein für die größere Brauerei. Nach dem Anschluss der Stadt Donaueschingen an das Schienennetz, wurde es Europaweit exportiert. Damit gehört die Fürstenberg Brauerei zu einen der ersten Versandbrauereien Deutschlands. Eine große Ehre wurde dem Unternehmen 1884 zu teil, als Bismark, das Fürstenberg Bier zu seinem Haustrunk wählte.

 

Bier, Bierflasche, Radler, Fürstenberg, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Donaueschingen, Bierflasche, Natur Radler, Natur

 

Verrückt, wie viel Geschichte in so einer kleinen Flasche Bier steckt. Auch Kaiser Wilhelm II wählte bei seinem Besuch in Donaueschingen das Fürstenberg Bier zu seinem Tafelgetränk, das war im Jahr 1900. Der Mann hat eindeutig Geschmack bewiesen. Ob ihm auch das neue Fürstenberg Natur Radler in der Klarglasflasche geschmeckt hätte???

Ich denke schon, denn dieses Radler schmeckt natürlich und frisch. Eine richtige Erfrischung! Kein Wunder, denn es enthält neben dem Fürstenberg Bier nur noch natürlichen Zitronensaft. Es kommt ganz ohne künstliche Zusatzstoffe und Aromen aus und das ist für mich ein klarer Pluspunkt!

Bier, Bierflasche, Radler, Fürstenberg, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Donaueschingen, Bierflasche, Natur Radler, Natur

 

Donaueschingen

Donaueschingen hat aber tatsächlich mehr zu bieten….

Außer der Fürstenberg Brauerei, die man natürlich auch besichtigen kann gibt es in Donaueschingen noch viel mehr zu sehen. Da wäre die Donauquelle und der Diana Brunnen, dessen Entwurf von Kaiser Wilhelm II persönlich angefertigt wurde, außerdem noch das Jagdschloß Entenburg und auch das Fürstlich Fürstembergisches Schloss, welches auch besichtigt werden kann.

Auch für Kinder bietet Donaueschingen ein tolles Programm, da gibt es Geocaching, die Erlebnisführung „Donaueschingen – märchenhaft“ und „Die Donaukönigin“ ein Märchenbuch welches die gesamte Familie in 1,5 – 2 Stunden, mit märchenhafte Aufgaben, Rätseln und glitzernden Überraschungen zum Donauzusammenfluss führt.

Nach einem Spaziergang durch den Schlosspark kann man z. B. im Fürstenberg Braustüble einkehren, denn Donaueschingen ist nicht nur für die Bierkultur bekannt, sondern auch für leckeres Essen.

Kein Wunder also, dass es im Fürstenberg Song-heißt, „Wir im Süden genießen das Leben und wir im Süden wissen, was gut ist!“

 

Bier, Bierflasche, Radler, Fürstenberg, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Donaueschingen, Bierflasche, Natur Radler, Natur

 

Geschichte

Geschichtsunterricht ist also überhaupt nicht langweilig, wenn Geschichte richtig vermittelt wird. Während man durch Donaueschingen wandert ist für jeden etwas Geschichte dabei. Die Kinder suchen die Donaukönigin, die Mama besichtigt zunächst die Fürstlich Fürstenbergische Sammlungen und das Schloss und dann noch mit Papa die Fürstenberg Brauerei und dann? Ja dann macht sich die gesamte Familie auf den Weg und erkundet den Donauradweg, der in Donaueschingen startet und über Passau bis nach Wien und weiter nach Budapest führt.

Natürlich immer mit dem einen oder anderen Fürstenberg Natur Radler im Gepäck.

 

Like it? PIN it!

Bier, Bierflasche, Radler, Fürstenberg, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Donaueschingen, Bierflasche, Natur Radler, Natur

2 Gedanken zu „Geschichtsunterricht der anderen Art – mit Fürstenberg Natur Radler

  • 26. März 2018 um 12:09
    Permalink

    Ich liebe Radler. Das schmeckt so erfrischend. Diese Sorte kannte ich noch gar nicht, hört sich aber sehr lecker an. Werde ich beim nächsten Einkauf mal genauer drauf achten. Danke fürs Vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Caro

  • 23. März 2018 um 9:28
    Permalink

    Ich trinke auch gern Radler. Vor allem im Sommer. Mhmmm … Lecker.
    LG Anke

Kommentare sind geschlossen.