Gesunde Kinderzähne – Tipps und Tricks (Anzeige)

image_pdfimage_print

Gesunde Kinderzähne!

Das Thema gesunde Kinderzähne beschäftigt jede Mutter. Entweder durch die Schmerzen des Kindes und die damit verbundenen schlaflosen Nächte oder aber natürlich bei der Pflege der Zähnchen.

Auch ich verbrachte sehr viel Zeit bei der Recherche nach den Dingen, die NICHT gesund für die Zähne meiner Kinder sind. Dabei standen eindeutig das

  • Nuckeln an der Flasche und
  • der Schnuller an oberster Stelle!

Natürlich macht man sich da so seine Gedanken, aber sind wir ehrlich! Oft ist der Schnuller ein tolles Beruhigungsmittel und welche Mama genießt es nicht, mal kurz durchatmen zu können. Glaubt mir, seit meine beiden keinen Schnuller mehr haben und den ganzen Tag plappern vermisse ich diesen Stopfen manchmal…. 😆

Steinigt mich ruhig. Wer meinen Blog kennt, der weiß das ich da kein Blatt vor den Mund nehme.

 

Wie wir den Schnuller los wurden

Der Schnuller! Jeder Kinderarzt sagt einem immer wieder, dass Kinder den Schnuller mit spätestens 3 Jahren los sein sollten. Ansonsten sind die gesunden Kinderzähne in Gefahr und Fehlstellungen können entstehen.

Auch ich habe mir viele Gedanken gemacht und bei meiner Tochter Cataleya mit etwa 2,5 Jahren beschlossen, dass wir den Schnuller jetzt der Müllabfuhr übergeben, da sie ihn nicht mehr braucht.

Sie hatte ihn eh nur noch zum Schlafen und einen Versuch war es Wert. Ich habe also den Schnuller mit Ihr eingepackt und bunte Schleifen dran gebunden. Sie schlief, in dieser Nacht, das erste Mal ohne Schnuller und siehe da, es klappte auf Anhieb. Natürlich mit viel Lob und Motivation was für ein großes Mädchen sie jetzt schon ist.

Also brachte meine Tochter, am nächsten Morgen, ihren Schnuller selbst zur Mülltonne und legte ihn rein. Als sie vom Kindergarten zurück kam, stand da ein Geschenk auf der Mülltonne. Sie schaute nach, ob Ihr Schnuller tatsächlich weg war und das war er auch. (Mama hatte natürlich den Tag der Abfuhr für die Aktion ausgesucht.) Seitdem hat Cataleya keinen Schnuller mehr.

Bei meinem Sohn Christian war ich einfach nur sauer, was auch immer er getan hat. Ich weiß es nicht mehr. Er war auch so 2,5 Jahre alt. Auf jeden Fall hatte ich angedroht den Schnuller in den Müll zu werfen. Und das tat ich dann auch. (Scheiß Konsequenzen) Oh man, dass das klappt hätte ich nie gedacht, ich erwartete Tränen, Protest und einen bockigen kleinen Kerl der einfach die Nacht zum Tage macht!  Aber er fragte NIE WIEDER nach dem Schnuller. Wahrscheinlich dachte er sich: „Mensch Mama, dir zeige ich es!“ 😆

Manchmal wird ein Risiko belohnt.

Wie bleiben die Kinderzähne gesund?

Natürlich beschäftigten mich auch Themen, wie: „Was ist denn gut für die Zähne meiner Kinder“, „Wie bleiben die Kinderzähne gesund?“, „Wann muss ich mit ihnen zum Zahnarzt?“ und „Wie vermeide ich Karies?“

 

Meine Top 5 der Dinge die für gesunde Kinderzähne sorgen:

  • Ausgewogene Ernährung
  • Calciumreiches Essen (Milchprodukte, Brokkoli, calciumhaltiges Wasser)
  • Gutes Kauen (daher öfters Rohkost geben)
  • Zahnpflege ab dem ersten Zahn
  • Kontrolle beim Zahnarzt mit etwa 1 Jahr

Die ausgewogene Ernährung klappt bei uns sehr gut. Cataleya isst viel Obst und Gemüse, denn wir haben ihr von Anfang an gesagt, dass sie davon groß und stark wird. Das interessiert Christian nicht, der MAG Obst und Gemüse einfach. Die beiden lieben Brokkoli. Nein wirklich, sie lieben es!

Daher ist calciumreiches Essen auch kein Problem. Seit wir wissen, dass Christian Laktoseintoleranz hat, kaufen wir natürlich entsprechende Produkte, aber das ist zum Glück kein Problem diese zu bekommen.

Rohkost haben die zwei lange Zeit abgelehnt, dennoch habe ich es ihnen immer wieder angeboten.

Drachen Trank

Natürlich mag jedes Kind süßes! Und auch süße Getränke mögen Kinder natürlich! Immer wenn wir einkaufen waren und meine Kinder diverse Trinkpäckchen entdeckten, wollten sie diese haben. Schön Bunt und für Kinder gemacht locken diese, mit süßen und klebrigen Getränken gefüllt, im Sommer bestenfalls Bienen an. Gleichzeitig ist es natürlich praktisch am Ende des Ausflugs einen leichten Rucksack zu haben, weil die Getränke alle leer und die Trinkpäckchen entsorgt wurden.

Vor kurzem entdeckte ich den Drachen Trank von fitrabbit Functional Drinks. Einem Familienbetrieb aus Österreich welcher sich seit über 50 Jahren mit dem Thema Saft und Most beschäftigen. Der BIO Drachen Trank besteht aus Roter Beete und der Aroniabeere kombiniert mit erfrischendem Apfel- und Holunderbeersaft und Holunderblütengeschmack. Mit Calcium, das für die Erhaltung normaler Zähne benötigt wird, und natürlich ohne Zuckerzusatz.

Das ist besonders für den erwachsenen Gaumen ein wenig gewöhnungsbedürftig. Das liegt aber eher daran, weil unsere Geschmacksnerven durch den jahrelangen Konsum von Salz und Zucker total verkorkst sind. Meine Kinder jedenfalls fanden den Saft super. Und das ist alles was zählt.

Bei uns gibt es den Drachen Trank jetzt zu den Ausflügen. Auch auch zwischendurch, denn durch das enthaltene Calcium und die Rote Beete kann es nichts besseres (außer Wasser pur natürlich) für gesunde Kinderzähne geben. In einer Studie hat die FH Wels, einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von Rote Bete Saft und weniger zahnschädigender Säure im Mund festgestellt. Ihr könnt euch bald selbst überzeugen! Denn am Ende des Artikels werde ich den Drachen Trank an euch verlosen!

 

Zahnpflege, ein MUSS für gesunde Kinderzähne

Und dann natürlich noch „Die Zahnpflege“… Oh man, welche Mama kennt das nicht. Die Kinder verstehen einfach nicht, warum Mama da jetzt mit so nem komischen Ding in ihrem Mund rumfummelt. Was war ich am verzweifeln. Alles bitten und betteln half nichts. Festhalten und Zwang, davon halte ich nicht viel.

Erst mit zwei Dingen konnte ich meine Kinder zur täglichen Zahnpflege überreden. Das eine war dieses Buch:

(Amazon Affilate Link:)

Wir kannten es bald in- und auswendig! Noch heute frägt mich meine Tochter oft, ob sie auch alle Zahnmonster weggeputzt hat.

Und das andere… betrifft Dr. Google und erscheint dem einem oder anderem bestimmt etwas krass. Ich habe meinen Kindern, insbesondere Cataleya, Bilder von kaputten Kinderzähnen gezeigt.

Kennt ihr dass Gefühl, wenn ihr euch nicht zu helfen wisst. Wenn alles bitten und betteln nichts hilft. Wenn sich euer Kind partout nicht die Zähne putzen (lassen) möchte?

Nun, genauso ging es mir hier auch. Ich habe dann meine Tochter gefragt ob sie sehen möchte wie ihre Zähne aussehen werden, wenn wir sie nicht putzen. Und das wollte sie. Ich habe daher Bilder von „kaputten Kinderzähnen“ gegoogelt. Und wisst ihr was? Es hat geholfen. Sie war echt geschockt. Ich hatte wirklich Angst ob ihr die Bilder evtl. Albträume bescheren, aber so war es zum Glück nicht. Statt dessen verstand sie, wie wichtig Zahnpflege ist. Seit diesem Tag hatten wir keine Probleme mehr. Sie sagte sogar ganz oft, dass sie noch Zähne putzen muss, damit sie nicht so schwarze Zähne bekommt.

Und heute? Heute gehen die zwei ganz automatisch ins Bad und putzen sich die Zähne und Mama oder Papa dürfen nachputzen.  Zum Glück!

 

Besuch beim Zahnarzt

Vor etwa 1 Jahr war ich mit beiden das erste Mal beim Zahnarzt.  Eigentlich zu spät, den empfohlen wird der erste Zahnarztbesuch mit etwa 1 Jahr.

Unsere Ärztin ist auf Kinder spezialisiert und war mit meinen zwei Teufelchen sehr zufrieden. Darauf solltet ihr achten, denn diese Zahnarzte gehen ganz anders auf die Kinder ein. Unsere Ärztin sang den beiden ein Lied vor und beide ließen sich auch mit einer speziellen Kinderzahnpasta die Zähne polieren. Die Ärztin zeigte es Ihnen auf der Hand wie das „kitzelt“ und schon konnte es los gehen. Ich war überrascht wie lieb meine Kinder waren. So kenne ich sie sonst nicht! 🙄

Sie klärte uns noch mal auf, wie wichtig die Ernährung (auch das Trinken) für die Kinderzähne ist und was beachtet werden sollte. Ihr folgender Satz aber überraschte mich: „Ich sehe aber, Sie haben das im Griff!“ Das war so ziemlich das schönste, was ich je bei einem Zahnarzt gehört habe. Und ich hoffe, bei der nächsten Kontrolle ist das wieder so, denn gesunde (Milch-) Kinderzähne bedeuten auch gesunde bleibende Zähne!

 

Verlosung

Darauf ein Drachen Trank. Und weil meine Kinder die so sehr mögen behalten wir nicht alles für uns 😉 sondern verlosen einen Teil davon an euch!

Wer mir sagt, wie der Drache auf der Drachen Trank Trinkpackung heißt kann gewinnen. Ich verlose hier, unter allen richtigen Kommentaren, 2x je 15x Drachen Trunk. Auf Instagram und bei Facebook wird separat, je 1x 15 Drachen Trank verlost. Wenn ihr also überall mitmacht habt ihr 3fache Gewinnchance!

 

Wie gesagt:

  • Kommentiert hier, bei Facebook und gerne auch bei Instagram und schreibt mir, wie der Drache von der Drachen Trank Trinkpackung heißt.
  • Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 04.02.2017 um 20.00 Uhr.
  • Der Gewinn wird euch von der Firma Voglsam GmbH an euch versendet. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch Einverstanden, dass ich eure Adresse (im Falle des Gewinns) an die Firma Voglsam GmbH zum Zweck der Gewinnzusendung weitergeben darf.
  • Die Trinkpäckchen werden von der Firma Voglsam GmbH zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.
image_pdfimage_print

25 Gedanken zu „Gesunde Kinderzähne – Tipps und Tricks (Anzeige)

  • 6. Februar 2017 um 18:36
    Permalink

    Ja ich glaub so machen wir es richtig….
    LG Kati

  • 6. Februar 2017 um 18:03
    Permalink

    Hallo Kati,
    ich dränge meine Maus auch nicht, sie hat es für tagsüber selbst entschieden, da wird sie es für die Nacht auch tun. Ich lasse dem Ganzen seinen natürlichen Lauf 😉
    Und stimmt Deine Mäuse sind ja noch klein^^
    Liebe Grüße Susi

  • 6. Februar 2017 um 14:20
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch Janett… Du hast gewonnen! Schicke mir bitte deine Adresse zu!!!

  • 6. Februar 2017 um 14:20
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch Anne… Du hast gewonnen! Schicke mir bitte deine Adresse zu!!!

  • 6. Februar 2017 um 9:46
    Permalink

    Hallo Susanne,
    leider habe ich (noch) keine Tipps, wie man Kinder nachts trockenlegt. Das hat bei uns auch noch nicht funktioniert. Ich denke aber, es ist ein natürlicher Reifungsprozess, sowohl körperlich als auch im Kopf, und daher mache ich mir da keine Gedanken sondern lasse meinen Kindern einfach die Zeit die sie brauchen. LG, Kati

  • 3. Februar 2017 um 16:54
    Permalink

    Ein wirklich toller Beitrag! Du hast das so schön geschrieben, dass ich bestimmt einiges in Erinnerung behalte bis ich irgendwann mal Kinder bekomme.
    Lg

  • 1. Februar 2017 um 20:57
    Permalink

    Das ist der kleine liebenswürdige Dragi Drachenzahn, der das Herz vieler kleiner und großer Menschen erobert hat.

  • 1. Februar 2017 um 17:56
    Permalink

    Dragi Drahenzahn … oder war der Drachen auf meiner Couch gemeint? Der heißt Helmut. 🙂 🙂

  • 1. Februar 2017 um 13:10
    Permalink

    Passt gerade so. Die Zahnärztin war heute im Kiga bei der Grossen. Die Zähne sind top in Ordnung. Tolle Idee mit der Schnullerabgewöhnung

  • 1. Februar 2017 um 12:40
    Permalink

    Dragi Drachenzahn heißt der Kleine 🙂
    Hört sich sehr gut an mit der roten Beete, das habe ich vorher noch nie gehört.
    VG, Kristin

  • 1. Februar 2017 um 11:53
    Permalink

    Ein toller Bericht mit tollen Tipps für Eltern
    Lg Denise

  • 1. Februar 2017 um 10:16
    Permalink

    Dragi Drachenzahn;)
    Eine zeitlang war Zähneputzen bei uns auch der totale Kampf und dann kam die Anna&Elsa Zahnpasta und Herr Sohn fand es von heute auf morgen cool;)Völlig irre manchmal;)

  • 1. Februar 2017 um 9:09
    Permalink

    Der Beitrag ist echt spannend. Da ich noch schwanger bin, kommt bei uns bald erst die Phase wo wir den Schnuller einführen werden. 😉 Ich bin gespannt, ob es bei uns auch so einfach geht mit dem abgewöhnen.

    Liebe Grüße Leandra

  • 1. Februar 2017 um 8:24
    Permalink

    Du hast natürlich recht, dass solche Getränke grundsätzlich nicht so gut für Kinder sind. Meine Kinder dürfen dennoch ab und zu Saft trinken. Und wenn ich Ihnen solche Säfte gebe dann lieber einen ohne Zuckerzusatz als diese künstlichen. Man muss nur das richtige Maß finden und ihnen nicht ausschließlich süßes geben. Und schließlich essen meine Kinder auch frisches Obst in dem der Fruchtzucker auch enthalten ist. Also wie gesagt… In Maßen finde ich persönlich das nicht schlimm.
    Ich finde das gilt auch für uns Erwachsene.
    Danke für deinen Kommentar.
    LG Kati

  • 31. Januar 2017 um 22:45
    Permalink

    Dragi Drachenzahn heisst der drache. Oh das wäre toll, wenn wir den mal probieren könnten.

  • 31. Januar 2017 um 21:46
    Permalink

    Der Drache heißt Dragi Drachenzahn ??

    Meine beiden Mäuse würden sich natürlich sehr über einen gesunden Saft freuen. ?

  • 31. Januar 2017 um 21:39
    Permalink

    Dragi Drachenzahn heißt der Gute. 😉

  • 31. Januar 2017 um 18:51
    Permalink

    Der Drache heißt Dragi Drahenzahn 🙂
    Auch bei uns haben wir es mit „Anschauungsmaterial und Schocktherapie“ gut in den Griff bekommen 😉
    Manchmal sind Kinder echt schlauer, als man meinen könnte…
    Viele liebe Grüße, Anna

  • 31. Januar 2017 um 18:08
    Permalink

    sorry aber dieser beitrag ist reine werbung für den drachentrank und das allerschlimmste für die zähne sind solche getränke, auch solche ohne zuckerzusatz!

  • 31. Januar 2017 um 13:55
    Permalink

    der drache heisst dragi drachenzahn und der gewinn wäre mega cool für meine kids!!

    lieber gruss sarah

  • 31. Januar 2017 um 13:10
    Permalink

    Der Drache heisst Dragi Drachenzahn.
    Danke für die tolle Verlosung.
    Bin schon seit langem auf der Suche nach gesunden Kindersäften.

  • 31. Januar 2017 um 11:57
    Permalink

    Er heißt Dragi Drachenzahn 🙂
    Über den tollen Gewinn würden sich die Mädels sehr freuen!

    Liebe Grüße

  • 31. Januar 2017 um 11:46
    Permalink

    Ich liebe Deinen Blog <3.
    Ich habe, zusammen mit unserer Maus (damals 2), den letzten Schnuller in den Müll geworfen. Da er auch eingerissen war, war das kein Problem^^ Ohne läuft es super. Putzen tut sie super und seitdem sie ihre tolle Disney Elektrobürste hat macht ihr das noch mehr Laune. 🙂 Getrunken wird zuckerfreier Tee in sämtlichen Fruchtvarianten ab und zu mal eine zuckerfreie Brause.
    Deine Tips finde ich sehr gut^^ Hast du auch Tips wie man ein Kind nachts "trockenlegt?" 😛 Meine Süße hat 2 Wochen vor ihrem 3 Geburtstag, letztes Jahr, gesagt sie will keine Windel mehr und nun trägt sie nur noch nachts eine Panty und ich überlege sie dieses Jahr auch nachts trocken zu bekommen.
    Oh und der Drache heißt Dragi Drachenzahn. 😉
    Liebe Grüße

  • 31. Januar 2017 um 11:27
    Permalink

    Dragi Drachenzahn heißt der gesuchte Drache. Wir haben bei der Großen leider mit 2,5 Jahren noch den Nuckel, ich hoffe das er bald weg darf.
    Danke für die tolle Profuktvorstellung, wir würden gern probieren.

  • 31. Januar 2017 um 11:09
    Permalink

    Der kleine Drache heißt Dragi Drachenzahn.
    Vielen herzlichen Dank für die Verlosung.
    Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.