Hochzeitstorte selbst backen – Naked Cake

 

Naked Cake Hochzeitstorte

Die eigene Hochzeitstorte selbst zu backen ist eine Herausforderung, ich glaube ich selbst hätte mir das damals…. 2006 nicht zugetraut… Zumal ich da noch nicht mal wusste was Fondant ist…. Das weiß ich erst seit dem Frühjahr 2014… Aber ich erinnere mich noch wie ich zu unserem Konditor damals sagte… „Aber bitte keinen Marzipan drauf… Ich hasse Marzipan“…. „Ne“, meinte er „da gibt es so eine Zuckermasse“…. :-D. Von einem Naked Cake hatte ich damals noch nichts gehört!

Jetzt 10 Jahre später durfte ich meine erste Hochzeitstorte selbst backen… Man war das aufregend…

Wochenlange Recherche und Vorbereitung für diesen einen Tag… Und nicht mal für meinen eigenen. Ich bin ja schon seit fast 10 Jahren verheiratet. Aber meine Freundin und Kollegin Hannah traute sich am 16.07.2016.

Hochzeit Hannah
So glücklich, verliebt und wunderschön… Das Brautpaar….

Dieses Vertrauen welches Sie in mich setzte versetzte mich in Panik. Nichts durfte schief gehen, alles musste passen….

Dass es nicht ganz einfach war habe ich euch bereits hier berichtet.

Jetzt möchte ich aber noch nachholen, was ich bisher nicht geschafft habe. Euch das Rezept mit auf dem Weg geben. Und vielleicht backt ja der eine oder andere von euch demnächst meine Torte mal nach! Ich würde mich freuen!

Hochzeitstorte Naked Cake

Hier das Rezept für den Tortenboden:

(Mengenangaben für die kleinste Torte mit 20 cm.)

240 g Schokolade (min. 70 % Kakao)
240 g Margarine
12 Eier
200 g Puderzucker
160 g Zucker
160 g Mehl
80 g Speisestärke

Die Schokolade zusammen mit der Margarine schmelzen lassen, glatt rühren und etwas abkühlen lassen.

Das Eigelb mit dem Puderzucker schaumig schlagen und die geschmolzene Schokolade/ Margarine langsam hinzugeben.

In einer separaten Schüssel das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Mehl und Speisestärke vermischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Eigelb/ Schokoladen Masse heben.

Ich habe die Schüssel gewogen, und da ich vorher die leere Schüssel gewogen hatte, wusste ich wieviel Teig ich hatte. Das ganze teilte ich durch 3, da ich 3 Tortenböden wollte.

Die Form habe ich eingefettet und unten mit Backpapier ausgelegt. Dann habe ich 1/3 des Teiges in die Form gegeben und bei etwa 150 Grad Umluft etwa 30-40 Minuten gebacken. (Stäbchenprobe machen!)

Nach dem Backen habe ich den Kuchen auf ein Gitter gestürzt, so dass die glatte Fläche, die vorher unten war jetzt oben war.

So habe ich jeden dieser Böden einzeln gebacken. Ein mega Aufwand, der sich aber lohnt…

 

 

Die Creme:

Die Creme war eine Italienische Buttercreme… Eine gute Wahl wie sich herausstellte, den nach fast 4 Stunden ohne Kühlung war die Torte immer noch so perfekt wie in den ersten paar Minuten nach dem aufspritzen der Creme.

Ihr benötigt:

340 g Marmelade nach Belieben (Ich hatte Mango-Maracuja Marmelade von Real, samtig fein ohne Stücke drin)
5 Eiweiss
1 Prise Salz
500 g Butter

Das Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif schlagen. Währenddessen die Marmelade unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Sobald das Eiweiß steif ist die Marmelade in einem dünnen Strahl zu dem Eiweiß gießen. Dabei weiter rühren. Ihr rührt so lange, bis das Eiweiß nur noch lauwarm ist.  Das dauert etwa 10-15 Minuten. Ein Hoch auf die Küchenmaschine 😉 .

Die Butter in kleinen Stücken zu dem Eiweiß dazugeben und immer weiter rühren…. ACHTUNG: Die Creme wird zunächst an Volumen zunehmen, wird irgendwann dann grisselig. Bitte hört nicht auf zu rühren… Rührt immer weiter, dann werdet ihr sehen, dass die Creme sich wieder verbindet und eine seidig-glänzende Buttercreme entsteht, die wunderbar luftig und zart auf der Zunge zergeht.

 

Hochzeitstorte Naked Cake Für die Torte tränkte ich jeden Boden mit Maracuja Saft ein. Dazu benutzte ich eine (natürlich neue) Spritzflasche wie man sie für Blumen z.B. benutzt. Ich spritzte auf jedem Tortenboden die Creme mit der Rosentülle außen auf. Innen kam dann noch ein Ring aus Tupfen (ebenfalls mit der Rosentülle) hin. In der Mitte habe ich etwas von der Buttercreme mit der Palette verteilt und diese dann mit frischer Mango und frischen Maracujas bedeckt.

Hochzeitstorte Naked Cake

Anschließend wurde jede Torte in den Kühlschrank gestellt, bis die Creme fest geworden ist. Anschließend in Frischhaltefolie umwickelt, damit der „nackte“ Kuchen nicht austrocknet.

 

Der Tag der Hochzeit:

Am nächsten Tag ging es morgens früh bereits auf Reisen in das nur knapp 60 km entfernte Baiersbronn. Durch den Schwarzwald tuckert man allerdings lange und erst recht mit so sensibler Fracht an Bord. Ich fuhr also wie der letzte Mensch und wurde oftmals blöd beäugt… meistens dann, wenn ich mein Auto um jede einzelne Kurve trug. 😆

Ich hatte alles eingepackt, die Tortenplatte, die Blumen (lagen auf dem Rücksitz), Die Torte, den Saft, Zewa, Frischhaltefolie, meinen Spritztülle samt Spritzbeuteln, verschiedene Paletten, ein Messer zum Anschneiden der Torte welches ich mit weißem Satinband umwickelte. Einen Tortenheber etc. Sogar meine Küchenmaschine reiste mit.

Aber es ging alles gut und die Torte kam heil an. Dort wurde sie erst mal im Kühlwagen mit den Getränken zwischen gelagert denn ich wollte die Kirchliche Trauung nicht verpassen. Unterwegs hatte ich noch eine kurze Pause eingelegt um mein Auto zu waschen, denn wer will schon mit einem schmutzigen Auto zu einer Hochzeit.

Der Transport
Der Transport

Anschließend schnell zu meiner Gaby… meine Kolleginnen einsammeln und zurück nach Baiersbronn. Ich habe mich bei Gaby noch umgezogen aber für mehr war keine Zeit. So ging ich tatsächlich ungeschminkt zu dieser Hochzeit. Aber ganz ehrlich? Ich dachte nur noch an diese Torte…. Hoffentlich geht alles gut… Hoffentlich schmeckt sie… Hoffentlich wird das Brautpaar glücklich und zufrieden sein… Hoffentlich werde ich zufrieden sein.

Meist bin ich diejenige, die nicht zufrieden ist, während andere meine Torte klasse finden.

Dieses Mal sollte es anders kommen. ICH war tatsächlich zufrieden…. Außerdem regnete es von allen Seiten Komplimente und ich war einfach Happy es geschafft zu haben. Der Weg dahin war nicht leicht… aber das hatte ich euch ja schon hier erzählt….

 

Und jetzt noch mal zum Genießen… für mich und für euch… Die fertige Torte….

 

 

 

Also…. Eine Hochzeitstorte selbst backen? Warum nicht???

12 Gedanken zu „Hochzeitstorte selbst backen – Naked Cake

  • 27. Juli 2016 um 9:28
    Permalink

    wow – schaut optisch und geschmacklich sehr köstlich aus.

    Die „Italienische Buttercreme“ werde ich demnächst mal ausprobiern.
    Danke, für das Rezept

    LG Marie

  • 13. August 2016 um 13:10
    Permalink

    Wow! Tolle Torte.. war bestimmt ne Menge Arbeit..
    Liebe Grüße
    Tatjana

  • 23. August 2016 um 20:54
    Permalink

    Wow ist die Torte toll! Viel zu schade, um sie anzuschneiden. Wobei sie auch super lecker aussieht.

    Lg Nina

  • 1. Dezember 2016 um 23:56
    Permalink

    Ein Traum!
    Ich wäre so aufgeregt, wenn ich eine Hochzeitstorte backen würde….
    Bisher war das noch nicht nötig. Mal schauen, was noch kommt!
    LG!

  • 2. Dezember 2016 um 9:20
    Permalink

    Hast du die zweite, die ich backen durfte, auch schon entdeckt???

  • 2. Dezember 2016 um 9:21
    Permalink

    Hast du die zweite Hochzeitstorte entdeckt, die ich backen durfte???

  • 2. Dezember 2016 um 15:54
    Permalink

    Ja klar, die ist der absolute Hammer. Die Prinzessinnen-Torte. Wäre als Braut vor Freude total ausgeflippt und als Bäckerin vor Nervosität :-).

  • 15. Juli 2017 um 20:51
    Permalink

    Huhu deine Italienische Buttercreme ist Top. Mußt aufpassen das ich nicht zu viel nasche. Schaue gerne auf deine Seite ☺mach weiter so. Lg Beate 😊

  • 16. Juli 2017 um 10:38
    Permalink

    Hallo Kati, die Torte ist wunderschön geworden und sehr schön mit der Creme angerichtet. Ich bin ganz begeistert von der Idee. Danke fürs Teilen! Ich plane meine nächste Hochzeitstorte im August. Die Braut wünscht sich Schokoladenböden für ihren Naked Cake und ich wollte deine Böden die nächsten Tage einmal Probebacken. Nach deiner Erfahrung, die wievielfache Menge sollte ich für Böden und Creme für die größeren Ebenen nehmen?

    Danke und viele liebe Grüße aus Hamburg!

    Maren

  • 16. Juli 2017 um 11:26
    Permalink

    Hallo Maren,
    mich würde es interessieren, wie du mich gefunden hast….

    Zu deinen Fragen, ich bin ein schisser und habe lieber zu viel als zu wenig. Natürlich könnte man es genau hochrechnen. Ich habe daher die Rezepte jeweils x2 bzw. x3 für die mittlere und die untere Ebene genommen.

    Ich würde mich über dein Feedback sehr freuen wenn du das Rezept getestet hast!

    Liebe Grüße Kati

  • 16. Juli 2017 um 11:37
    Permalink

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Es ist nicht meine erste Hochzeitstorte und auch nicht mein erster Naked Cake, aber dieses mal bin ich irgendwie nervös … :/ Ich lasse dich auf jeden Fall wissen, ob die Böden mir gelingen. Auf deinen Bildern sehen sie einfach perfekt aus!
    Und zu deiner Frage: Google is your friend 😉

Kommentare sind geschlossen.