Karottenkuchen – passend zu Ostern

image_pdfimage_print

Karottenkuchen

Habt ihr schon mal Karottenkuchen gegessen? Ich kannte ihn bisher nicht, dennoch denke ich bei Ostern immer an Karottenkuchen.

Passend zu Ostern wollte ich also einen Kuchen zaubern. Wer denkt denn bei all den Hasen nicht auch gleich an Karottenkuchen?
Und er war sehr sehr lecker…. Cremig und Frisch aber auch saftig und süß! Eine tolle Kombination und so einfach gemacht.

Die Deko an sich war relativ einfach umzusetzen. Eingestrichen mit Ganache habe ich nur einige Fondantelemente auf die Torte angebracht.

Hier das Rezept für euch vom Oster-Karottenkuchen!

Zutaten:

Für den Teig:
560 g Möhren fein gerieben
375 g Mehl
3 TL Backpulver
300 g Zucker
2 TL Zimt
375 g Öl
6 Eier
300 g Mandeln gemahlen

Für das Frosting:
450 g Frischkäse
150 g Puderzucker
2 Pkg. Vanillezucker
1 TL Zitronensaft

Karottenkuchen, Ostern, Karottenkuchen im Osterkleid, Ostertorte, Osterkuchen

Die Eier, den Zucker, Öl und Zimt gut verrühren. Die geriebenen Karotten und die Mandeln hinzufügen und gut verrühren.
Mehl und Backpulver gut vermischen und zu den restlichen Zutaten geben. Alles gut verrühren und in eine gefettete Form geben. Ich habe meine PME Form mit 20 cm Durchmesser (10 cm hoch) verwendet.
Den Karottenkuchen bei etwa 180 Grad Umluft etwa 70-80 Minuten backen.

Anschließend gut durchkühlen lassen. Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, in einzelne Böden teilen. Ich hatte etwa 5 Böden.

Die Zutaten für das Frosting verrühren und den Kuchen damit Füllen. Die Füllung im Kühlschrank fest werden lassen.
Je nach dem was ihr gerne möchtet könnt ihr einen Teil des Frostings auch außen um den Kuchen herum verteilen. Ich habe alles als Füllung verwendet und außen herum Noisette Ganache verteilt, damit mein Baumstamm auch wie ein Baumstamm aussieht.

Und weil ich es nicht so mit dem Modellieren habe musste ein Hasenpopo genügen. 😉 Der Hasenpopo ist aus Fondant, den ich mit ein bisschen Wasser eingepinselt habe und anschließend in Kokosflocken gewälzt habe. Der Schwänzchen habe ich mit einem Zahnstocher fixiert.

Viel Spaß beim nach backen!

Was esst ihr gerne zu Ostern?

Like it? PIN it!
Passend zu Ostern gibt es leckeren Karottenkuchen. Hier bekommt ihr das Rezept für den Kuchen incl. der leckeren Füllung. Außerdem erkläre ich euch, wie ich die Deko gemacht habe. Dieser Kuchen schmeckt aber nicht nur an Ostern, sondern auch zu anderen Gelegenheiten. Ein saftiger, frischer Kuchen, der schnell und einfach gemacht ist.
image_pdfimage_print

8 Gedanken zu „Karottenkuchen – passend zu Ostern

  • 4. April 2017 um 10:00
    Permalink

    Falls du Hilfe brauchst schreibe mir ruhig auch eine Mail oder über die FacebookSeite. Da kann ich meist viel schneller reagieren. LG, Kati

  • 3. April 2017 um 22:02
    Permalink

    Danke! Werde es mal versuchen….Sollte der Geburtstagskuchen meiner Tochter werden, welche an Ostern 1 Jahr alt wird….

  • 2. April 2017 um 15:00
    Permalink

    Hi Susanne, der Haase ist aus Fondant. Dazu habe ich aus weißem Fondant eine Kugel für den Körper und eine kleinere für das Schwänzchen geformt. Mit ganz wenig Wasser bepinselt und in Kokosflocken gewälzt. Anschließend habe ich die Füße aus weißem und rosa Fondant geformt. LG, Kati

  • 2. April 2017 um 12:36
    Permalink

    Aus was besteht der Hase?

  • 17. Juni 2016 um 19:35
    Permalink

    Danke……

  • 17. Juni 2016 um 19:10
    Permalink

    Deine Torten und Kuchen sidn einfach einmalig schön!

  • 9. Juni 2016 um 10:09
    Permalink

    Dankeschön ?

  • 9. Juni 2016 um 8:09
    Permalink

    Der Kuchen sieht einfach nur traumhaft aus!! Einfach nur Frühlings-Feeling! Toll!

Kommentare sind geschlossen.