Rhabarber-Apfel-Karamell-Kuchen

Wie der Rhabarber-Apfel-Karamell-Kuchen entstanden ist

Dieses Rezept für den Rhabarber-Apfel-Karamell-Kuchen ist bereits 2016 entstanden. Meine Nachbarin hatte eine Menge Rhabarber im Garten und ich eine Menge Äpfel zu Hause.

Apfel Rhabarber Karamell Kuchen, Backen, Rhabarberkuchen, einfacher Kuchen, rafiniertes Kuchenrezept, Rezept, Rezepte mit Rhabarber, Was mit Rhabarber machen

Ich mag es irgendwas zu kombinieren und du sehen was daraus wird. Also kombinierte ich los und entstanden ist ein Rezept, das es sogar in die Zeitschrift Lisa geschafft hat. Es ist „nur“ die Rubrik Leserrezept, aber ich war dennoch stolz darauf mein Rezept darin zu finden. Nach der Veröffentlichung ging es auf meiner Facebook Seite so richtig los… Die Besucher stiegen innerhalb kürzester Zeit sehr hoch…. Damals hatte meine Seite noch einen anderen Namen und diesen Blog hier gab es noch gar nicht. Sie haben ihn zwar umbenannt und auch ein eigenes Bild verwendet, aber dass stört mich nicht. Das Rezept ist und bleibt von mir!

Da ich den Kuchen sehr liebe und gerade wieder der Rhabarber im Garten meiner Nachbarin spiest, habe ich für euch das Rezept neu verbloggt.

Apfel Rhabarber Karamell Kuchen, Backen, Rhabarberkuchen, einfacher Kuchen, rafiniertes Kuchenrezept, Rezept, Rezepte mit Rhabarber, Was mit Rhabarber machen

Zutaten für meinen Rhabarber-Apfel-Karamell-Kuchen:

  • 1 Dose Milchmädchen (geschlossen ca. 3 Stunden lang gekocht, ergibt die benötigte Karamellcreme, es gibt sie aber auch schon fertig gekocht zu kaufen)

Für den Rührteig:

  • 80 g Butter
  • 80 g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 2 EL Karamellcreme
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Für den Belag:

  • 600 g Rhabarber
  • 400 g Äpfel
  • ca. 50 g Zucker
  • Rest der Karamellcreme

Für die Streusel:

  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Butter

Zum Bestreuen:

  • 50 g Nüsse (grob gehackt)

Zubereitung:

  • Die Dose Milchmädchencreme in einen hohen Topf mit Wasser geben und etwa 3 Stunden lang auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend herausnehmen und abkühlen lassen. In großen Supermärkten gibt es die Karamellcreme auch schon fertig zu kaufen, dann könnt ihr euch das natürlich sparen.
  • Den Rhabarber und die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend zuckern.
  • Für die Butterstreusel Mehl und Zucker mischen und zu der Butter geben. Anschließend mit den Händen schöne Streusel herstellen, dafür ist es am besten wenn die Butter sehr weich ist.
  • Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker/ Vanillezucker und den Eiern schaumig rühren. 2 EL der Karamellcreme dazugeben und gut verrühren. Anschließend das Mehl sieben, mit dem Backpulver vermischen und zur Butter/Ei Mischung geben und gut verrühren.Den Rührteig in eine gefettete Springform geben. Anschließend die restliche Karamellcreme auf dem noch rohen Teig verteilen, darauf die Rhabarber/ Apfelstücke verteilen anschließend mit den Streusel und den gehackten Nüssen bestreuen.
  • Das ganze dann bei 180 Grad Umluft ca. 40-45 Minuten backen. Fertig ist der Rhabarber-Apfel-Karamell-Kuchen.
  • Anschließend sollte der Kuchen noch in der Form vollständig auskühlen. Wer wie ich nicht warten kann riskiert das die Füllung etwas rausläuft….

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr den Kuchen probiert und mir ein Feedback da lässt…. Hat er euch geschmeckt?

***

Apfel Rhabarber Karamell Kuchen, Backen, Rhabarberkuchen, einfacher Kuchen, rafiniertes Kuchenrezept, Rezept, Rezepte mit Rhabarber, Was mit Rhabarber machen

***

Hunger???

Einfach auf den Titel des Bildes klicken und schon seit ihr beim Rezept!

***

Hier findet ihr meine Wochenpläne…. KLICK

Und wenn ihr noch mehr Rezepte braucht, stöbert doch hier:  KLICK

Falls Ihr an Familienthemen interessiert seit findet ihr
hier die beliebtesten Beiträge: KLICK

7 Gedanken zu „Rhabarber-Apfel-Karamell-Kuchen

Kommentare sind geschlossen.