Schnelles Dessert – Mascarpone-Schoko-Creme

 

Heute bekommt ihr wieder ein Rezept, dieses Mal für ein schnelles Dessert. Denn obwohl ich Kochen und Backen liebe, so möchte ich nicht unbedingt das ganze Wochenende in der Küche verbringen…

 

Und dennoch hat es sich bei uns eingebürgert, dass es am Wochenende ein Dessert gibt. Ich versuche, so oft es geht ein Dessert anzubieten, wenn es dann noch so schnell geht und auch noch schmeckt, umso besser.

Mein Sohn hat eine genetisch bedingte Laktoseintoleranz, das war im ersten Moment ein Schock. Es gibt wirklich schlimmeres auf der Welt, dennoch muss man auch hier höllisch aufpassen. KEINE MAMA dieser Welt möchte, dass ihr Kind leidet. EGAL in welcher Form. Beim Nachtisch ist das durchaus eine Herausforderung, aber auch sonst… Daher kaufe ich fast nur noch laktosefreie Produkte. Doch auch in Keksen, Wurst (teilweise) und selbst in Knäckebrot ist Milchzucker vorhanden.

Von vielen Seiten höre ich immer: „Gib ihm doch diese Tabletten“... Natürlich wäre das wohl der einfachste Weg. Aber möchte ich das? NEIN!

Mein Sohn wird nächste Woche 3 Jahre alt. Ich finde (und das ist nur meine persönliche Meinung) er muss lernen, dass er gewisse Lebensmittel nicht essen darf. Er muss lernen darauf zu achten was in welchen Lebensmitteln enthalten ist. UND ganz wichtig: Er DARF NICHT lernen, dass Tabletten für alles eine Lösung sind!!!

Daher gibt es einfach manche Sachen nicht mehr in unserem Haushalt…

  • Nutella z.B. die ECHTE natürlich wurde durch eine laktosefreie Variante vom Kaufland ersetzt
  • Milchschnitte etc. wurden ersatzlos gestrichen
  • Milch, Joghurt etc. gibt es für die ganze Familie nur noch in „laktosefrei“
  • Wurst und Käse, da achte ich bereits beim Einkauf darauf, was in den Einkaufswagen wandern darf
  • Fix-Tütchen, bis zu dieser Diagnose hatte immer noch einzelne „Notfall“ Soßen-Fix-Tüten zu Hause. Diese sind ersatzlos gestrichen, überall ist Milchzucker drin. (Das ist aber nicht wirklich schlimm)

Selbst meine Tochter (4) weiß ganz genau, dass es Sachen gibt, die Ihr Bruder nicht essen darf. Wann auch immer sie etwas Süßes bekommen, frägt sie mich immer: „Mama, ist das auch laktosefrei?“ Oder aber, wenn wird irgendwo sind, informiert sie immer alle Anwesenden über Christians Unverträglichkeit. Süß, oder?

Umso mehr freute ich mich, als ich auch Mascarpone in der laktosefreien Variante im Kaufland entdeckte. Denn dieses Dessert spuckt mir schon länger im Kopf herum. Jetzt konnte ich es also machen. Und ihr bekommt das Rezept, denn es war wahnsinnig schnell fertig und irre lecker!

Rezept für das Mascarpone Dessert

Zutaten für 4 Gläser (und einen Probierlöffel für Mama 😆 )

  • 500 g Mascarpone
  • 200 g Magerquark
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Mineralwasser
  • 6 TL Kakao
  • 8 TL Milch
  • Schokoladensplitter und Puderzucker zum Verzieren

Zubereitung:

  • Mascarpone, Quark und Zucker gut verrühren.
  • Den Kakao in der Milch auflösen.
  • Die 1/2 des Kakaos und das Mineralwasser unter die Mascarponemasse rühren.
  • Den restlichen Kakao vorsichtig unterrühren (am besten mit einer Gabel), damit eine Marmorierung entsteht.
  • Die Creme in die Gläser umfüllen, mit der Schokolade dekorieren und mit Puderzucker bestäuben.
  • Fertig!!!

 

Ihr könnt das Dessert sofort servieren oder aber im Kühlschrank lagern.

Gebt mir doch ein Feedback, wenn ihr es ausprobiert habt!!!

 

Wie wäre es statt dessen mit Kaffee und Himbeeren? Hier bekommt ihr das Rezept: KLICK

*****

Oder doch lieber Pfirsich? Hier findet ihr das Rezept: KLICK

 

Was ist euer Lieblingsdessert?

 

Like it? PIN it auf PINTEREST:

 

 

 

**********

Das interessiert euch???
Einfach auf das Bild klicken und schon seit ihr beim Rezept!

         

**********

Interessante Beiträge zu Familienthemen findet ihr hier, einfach auf die Bilder klicken:

was wir von Kindern lernen können, 16 Dinge, 16 Dinge die wir von Kindern lernen können, Kinder lernen, wie lernen Kinder

16 Dinge, die wir von Kindern lernen können

***

 

 

 

 

 

 

 

Mama musst du bald sterben?

***

 

 

 

 

Typisch Mädchen, typisch Junge?

***

 

 

 

 

Mein Kind nervt mich!!!

***

 

 

 

 

 

 

 

Brauchen Kinder Werte?

 

*******************

Hier findet ihr meine Wochenpläne…. KLICK

Und wenn ihr noch mehr Rezepte braucht, stöbert doch hier:  KLICK

Falls Ihr an Familienthemen interessiert seit findet ihr
hier die beliebtesten Beiträge: KLICK

5 Gedanken zu „Schnelles Dessert – Mascarpone-Schoko-Creme

  • 7. Dezember 2017 um 7:59
    Permalink

    Mach das… ich würde mich über ein Feedback sehr freuen! LG, Kati

  • 6. Dezember 2017 um 21:53
    Permalink

    Ah-ok 😀
    Danke , reizt mich es mal auszuprobieren 😊
    Lg

  • 6. Dezember 2017 um 18:00
    Permalink

    Hallo Claudia, ich meine das Kabapulver, keinen Backkakao. LG, Kati

  • 6. Dezember 2017 um 12:48
    Permalink

    Klingt lecker – ist mit dem Kakao Backkakao gemeint – also ohne Zucker ?
    Lg

  • 16. Januar 2017 um 12:04
    Permalink

    Eine Tablette kann ja wirklich nicht immer die Lösung sein. Da ist ein gutes Bewusstsein für was man essen kann und was nicht eine viel bessere Einstellung.
    Diese Nachspeise sieht superlecker aus.

Kommentare sind geschlossen.