Mit 30 Jahren Hoteldirektor! Interview mit Florian Mayer, Hoteldirektor im Dachsteinkönig

image_pdfimage_print

Hoteldirektor, mit 30?

Mit 30 schon Hoteldirektor? Da wurde ich dann doch schon hellhörig! Auch ich war schon ab einem Alter von 23 Jahren in Führungspositionen tätig, dennoch ist man immer wieder neugierig! Es war immer mein Traum etwas im Bereich Marketing/ Öffentlichkeitsarbeit/ PR zu machen. Meine ganz persönlichen Karriere Ambitionen verschoben sich jedoch mit der Geburt meiner Kinder Christian und Cataleya. Was ich nicht direkt bereue, mich aber oft dennoch frage, was wäre wenn?
Na vielleicht wird das ja noch was… Irgendwann! Ich bin ja erst 35… naja, im Februar dann 36! (Wo zum Teufel ist der heulende Smiley?)

Umso schöner ist es, andere inspirierende, junge Menschen in Führungspositionen zu treffen!

Hoteldirektor im Dachsteinkönig

Im Vorfeld unseres Besuchs im Hotel Dachsteinkönig beschäftigte ich mich natürlich auch mit dem TEAM des Hotels. Das wirklich junge und dynamische Team wird von einem ebenfalls sehr jungen und attraktiven 😉  Hoteldirektor, Herrn Florian Mayer,  geführt!  
(sorry Schatz, die Wahrheit darf man sagen!)

Was wir im Dachsteinkönig erlebten, habe ich euch bereits beschrieben. Als ich dann Hr. Mayer im Hotel traf, nutzte ich die Gelegenheit und bat um ein Interview, damit meine Leser, auch hinter die Kulissen dieses Spitzenhotels blicken können.

Herr Mayer erklärte sich gleich bereit und so kann ich heute dem Hoteldirektor des Hotels Dachsteinkönig persönlich das Wort übergeben…

Quelle des Bildes: Florian Mayer

Interview mit dem Hoteldirektor

Welches Konzept verfolgt das Hotel Dachsteinkönig?

F.M.: Der Dachsteinkönig ist das erste und einzige Kinderhotel welches dem Konzept entsprechend, nur für eine Zielgruppe konzipiert, neu gebaut wurde.

Wie viele Familien können das Hotel Dachsteinkönig gleichzeitig besuchen?

F.M.: Wir haben 105 Familienzimmer, alle mit separatem Kinderzimmer und 12 Chalets.

Was ist das Besondere an den Chalets?

F.M.: Die Chalets reichen in 3 Kategorien von 127 – 160m2, alle sind Doppelstöckig, haben mehrere Kinderzimmer sowie auch Zimmer für die Großeltern, eigene Küche, Sauna sowie mehrere Balkone und eine Terrasse.

Wie ist es so jung so ein großes Hotel zu leiten?

F.M.: Es ist auch eine Herausforderung für einen Hoteldirektor welcher mehr Erfahrung hat als ich. Größte Hotelbaustelle Österreichs in dieser Zeit, 125 Mitarbeiter, 500 Gäste – das ist schon mal eine Ansage. Ich bin nun 30 Jahre alt, seit 28 Jahren in der Branche – ich bin mehr oder weniger im Hotel aufgewachsen. Die letzten 10 Jahre verbachte ich im Ausland, ich habe viele Jahre in Dubai für Hilton gearbeitet und auch dort ein Hotel eröffnet. Ohne diese Erfahrung und das dort angeeignete Wissen könnte ich diese Aufgabe nicht meistern. Natürlich ist auch das gesamte Dachsteinkönig Management welche von mir handverlesen aus den besten Häusern Europas für diese Aufgabe ausgesucht wurde, wesentlich an diesem Erfolg beteiligt.

Wie gehts weiter?

Gibt es aktuell Pläne für weitere Hotels der Familie Mayer?

F.M.: Wir haben immer unsere Fühler ausgestreckt und finden uns das ganze Jahr über in Gesprächen für neue Betriebe. Spruchreif ist aktuell aber keines.

Was unterscheidet den Dachsteinkönig von anderen Kinderhotels?

F.M.: Wir konnten hier unsere gesammelte Erfahrung als Pionier der Kinderhotels auf den Plan bringen, dazu haben wir noch über 1000 Stammgäste befragt, was Sie sich denn für das perfekte Kinderhotel wünschen. Diese Chance hatte noch kein anderes Kinderhotel. Ein Hotel, komplett neu gebaut, dazu in dieser Dimension – alles nur für eine Zielgruppe, Familien mit Kinder – sowas gibt es kein zweites Mal.

Welche Angebote oder Highlights sind für die Zukunft im Dachsteinkönig geplant?

F.M.: Der Dachsteinkönig ist fertig, so fertig wie wir die Pläne vor mehr als 2 Jahren eingereicht haben. In der Zwischenzeit sind wieder viele neue Ideen dazu gekommen, allein für die Sommermonate haben viele tolle neue Highlights geplant. Eine großer Spielplatz, mit Hüpfburg, Trampolinen, Schaukeln, eine Outdoor Eltern Lounge, eine große Sommerweide für noch mehr Tiere werden definitiv umgesetzt sobald der Schnee schmilzt. Des Weiteren befinden wir uns gerade in der Planung eines eigenen Eltern a la carte Restaurant und einer Kooperation mit einem Autohersteller für einen Leihwagen. Wir möchten jedes Jahr unsere Gäste mit neuen Highlights überraschen.

Persönliche Fragen

Haben Sie einen Lieblingsort im Hotel?

F.M.: Ganz klar, die Hängesessel vor dem Streichelzoo!

Was heißt Luxus für Sie?

F.M.: Zeit. Davon habe ich am wenigsten.

Haben Sie Vorbilder?

F.M.: Meine Vorbilder wechseln eigentlich ständig und zu jeder Tugend habe ich mein eigenes Vorbild. Hotelier Bodo Janssen fasziniert mich wie er seine Mitarbeiter motiviert und Ihre Potentiale fördert. Unser Bundeskanzler Christian Kern hat eine Vorbildfunktion wie er Politik vereint und Menschen begeistern kann.

Wie sieht ihr Arbeitstag aus?

F.M.: Aktuell sind diese noch lang. Der Tag startet um 7:30 mit einer Begehung des Hotels und endet meist gegen 22:00 im Büro. Ich versuche, dass ich die folgenden Interessengebiet zugleich aufteilen kann: Gast, Hardware, Software, Dienstleistung, Mitarbeiter und Prozessen.

Wie sieht für Sie der perfekte Urlaub aus?

F.M.: Mein Urlaub sollte das Gegenteil von meinem Beruf sein. Also am besten ganz ruhig und mit wenigen Menschen um mich herum.

Machen Sie selbst noch Urlaub?

F.M.: Immer wieder mal für eine kurze Zeit. Der letzte Urlaub ist aber schon fast ein Jahr her. Die Eröffnung des Dachsteinkönigs hat uns alle sehr gefordert.

Können Sie Ihren Job im Urlaub „abstreifen“?

F.M.: Das Verhalten eines Gastgebers schon, aber ein Auge auf Details und Prozesse der Kollegen wird immer präsent sein.

Wenn Sie eine Auszeit nehmen könnten, was würden Sie dann tun?

F.M.: Reisen, vermutlich alleine und dann auch weit weg!

Ein großes Dankeschön geht an Hr. Mayer, der sich trotz all seiner Verpflichtungen die Zeit genommen hat für dieses Interview und alles Gute weiterhin!

Hätte ich ihn noch fragen sollen ob er Vergeben ist???? 😉  Das können ja alle interessierten selbst übernehmen!!!


Seit September 2019 ist Herr Mario Pabst der Hoteldirektor des Dachsteinkönigs, doch auch dieser ist sehr jung und bringt wahnsinnig viel Erfahrung mit, denn er war seit Eröffnung des Dachsteinkönigs der Stellvertretende Hoteldirektor und somit die rechte Hand von Florian Mayer. Wenn ich das nächste Mal vor Ort bin, werde ich Ihn um ein Interview bitten. 😉

Quelle des Bildes: Dachsteinkönig

Mehr zum Thema Reisen mit Kindern findet ihr hier: KLICK

Hier findet ihr mich auf Pinterest, dort findet ihr alle meine Rezepte und viele weitere Ideen:


Nutzt du Instagram?

Ich habe gleich zwei Accounts, dieser hier zeigt kindgerechtes Essen, abseits der Glitzerpups-Instablase, welches alltagstauglich ist und auch Kindern schmeckt, leckere Kuchen und tolle Geburtstagstorten. Und der andere, beschäftigt sich mit dem Thema „Reisen mit Kindern“. Hier findet ihr alles rund um das Thema Ausflüge und Reisen mit Kindern.

Essen für Kinder, Kochen für Kinder, Gerichte für Kinder, einfache Rezepte, Was möchten Kinder essen, Was soll ich meinem Kind kochen
Reisen mit Kindern, Unterwegs mit Kindern, Familienurlaub, Familienreisen

Statt zu verreisen kann gemeinsames Kochen und Backen auch eine tolle Beschäftigung sein, hier findet ihr Anregungen und Rezepte:

Einfach auf den Titel des Bildes klicken und schon seit ihr beim Rezept!

 

image_pdfimage_print