Rezept – Klassisches Tiramisu

 

Mhmmmm, Tiramisu….

Da steht es… noch ohne Kakao… Denn dieses Tiramisu habe ich gleich nach Fertigstellung fotografiert.
Gestern durften es meine Kollegen genießen… Mit Kakao oben drauf… Aber ohne mich…

Gestern war nämlich unsere Weihnachtsfeier, mein Chef verabschiedete sich in den Ruhestand und wo war ich? Ich war bei meiner kranken Tochter zu Hause….. Das geht nun mal vor…

Dennoch war ich am Vormittag da, denn das Tiramisu hatte ich für meine Kollegen gemacht und daher brachte ich es ihnen vorbei. Alleine Essen wäre doch gemein gewesen… 😆

Aber für euch habe ich das Rezept, damit ihr euch selbst eins machen könnt. Und natürlich verrate ich euch auch meinen Trick, wie das Tiramisu weich, aber nicht matschig wird!!!  Ich verspreche euch… Es ist köstlich!!!!

 

Ihr benötigt für das Tiramisu:

  • 4 Eier
  • 2cl Amaretto
  • 100g Puderzucker
  • 1 Tasse starken Kaffee
  • 500 g Marcarpone
  • Ca. 250 g Löffelbiskuits
  • etwas Kakaopulver

 

Zubereitung:

Den Kaffee vorbereiten, Amaretto zum Kaffee dazu geben und abkühlen lassen.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

Eigelbe mit Puderzucker schlagen bis sie fast weiß sind (dauert bei mir ca. 2-3 Minuten wobei es auch auf die Eier drauf ankommt. Meine Eier stammen vom Bauernhof, die Eigelbe sind so intensiv, das bekommt man einfach nicht soooo weiß.) Anschließend den Mascarpone dazugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren.

Das Eiweiß vorsichtig mit einem Schneebesen oder einem Kochlöffel (mit Loch drin) unterheben.

Probieren nicht vergessen…. 😉

Die Löffelbiskuits mit der „Zuckerseite“ in den Kaffee tauchen (ganz kurz, wirklich nur ne Sekunde) und dann mit der „Zuckerseite“ nach oben legen. So kann der Kaffee nach unten laufen und eure Löffelbiskuits werden zwar weich aber nicht matschig.

In einer Auflaufform den Boden mit den getränkten Löffelbiskuits bedecken, anschließend einen Teil der Creme drauf und gleichmäßig verteilen. Das Ganze noch einmal wiederholen. Meine Form reicht für 2 Schichten und das reicht auch. Höher mag ich es nicht….

Zuletzt habt ihr also die Creme drauf, dann ab damit in den Kühlschrank. Gönnt dem Tiramisu seine Zeit und lasst es wirklich über Nacht ziehen. Die Creme wird fester und das ganze zieht durch!

Anschließend kommt noch eine Schicht Kakao drauf. Das ist auf keinem meiner Bilder zu sehen, denn der Kakao kommt unmittelbar vor dem Servieren drauf. Und serviert wird erst am nächsten Tag! 😉

(Beachtet das bitte denn der Kakao wird sonst matschig und klebrig)

Lasst mich bitte wissen wenn Ihr das Tiramisu probiert habt…. Weitere Rezepte von mir findet ihr hier… KLICK

 

Habt ihr andere Varianten des Tiramisu welche ihr besonders mögt? Welche sind das?

 

Like it? PIN it!

Ich liebe Tiramisu. Leider ist es oft Matschig und daher für mich ungenießbar. Ich verrate euch meinen Trick, wie ihr das umgeht und das Tiramisu saftig, aber nicht matschig wird.

5 Gedanken zu „Rezept – Klassisches Tiramisu

  • 7. Januar 2017 um 10:55
    Permalink

    Ja, unbedingt… Es ist echt einfach! Ich würde mich über ein Feedback freuen!!!

  • 7. Januar 2017 um 10:39
    Permalink

    Ich liebe Tiramisu aber leider bekomme ich es nie richtig hin. Werde es aber dank ihren Rezept noch mal ausprobieren. Danke.

  • 15. Dezember 2016 um 16:05
    Permalink

    Oh da bin ich aber gespannt was du sagst… Liebe Grüße, Kati

  • 15. Dezember 2016 um 15:41
    Permalink

    Liebe Kati!
    Mein Tiramisu steht -nach Deinem Rezept und Tipp bereits im Kühlschrank….Ich machte allerdings 3 Lagen…
    Werde dir berichten wie es geschmeckt hat…
    Gute Besserung an Cataleya
    LG Brigitte

Kommentare sind geschlossen.