Prechtlgut – Wo Luxus auf Gemütlichkeit trifft

*

Dieser Beitrag enthält Werbung, für die ich weder bezahlt noch beauftragt wurde.

*

Prechtlgut in Wagrain

Vor kurzem durfte ich Carina und Manuel kennenlernen. Die beiden haben etwas geschafft, was in Ihrem kleinen Örtchen niemand für möglich gehalten hätte.

Sie haben aus einer ehemals unebenen Wiese, einen Urlaubstraum geschaffen. Ein Bergdorf mit acht gemütlichen aber luxuriösen Chalets ist entstanden. Durch die verwendeten Materialien wie unbehandeltes Altholz und Naturstein entsteht eine gemütliche Atmosphäre, durch die man sich gleich heimelig und zu Hause fühlen muss!

Dennoch muss niemand auf Privatsphäre oder Luxus verzichten. Modernste Technik trifft auf Almhütten-Charme! So würde ich das Bergdorf beschreiben. Ob im privaten Hot-Tub auf der Terasse oder mit dem Frühstück welches ins Chalet geliefert, aufgedeckt und anschließend auch wieder aufgeräumt wird!


Wenn du jetzt schon begeistert bist, kannst du hier direkt buchen:

WERBUNG:


*

Foto: Prechtlgut

*

Chefin Carina erzählt

Kati:
Wie entstand die Idee zum Prechtlgut?

Carina:
Die Idee zum Prechtlgut ist über Jahre entstanden. Wir hatten und haben eine Appartementvermietung und da haben wir gemerkt, dass uns die Arbeit mit den Gästen liegt und wir das sehr gerne machen. Manuel ist dann eines Tages auf die Idee gekommen etwas Besonderes zu machen und ein Hotel ist für uns nicht in Frage gekommen (warum dann gleich 😉) wir haben uns dann viel umgehört und umgeschaut und dann entstand die Idee unsere „Hütten“ zu bauen. Wir sind beide sehr ländlich und naturorientiert und da hat das gepasst wie die Faust aufs Auge 😉

*

Kati: Wieso habt ihr ein Bergdorf gebaut statt einem Hotel?

Carina: Hotel wollten wir keines, da für uns die Privatsphäre unserer Gäste, der persönliche Kontakt und das besondere Flair der Almen wichtig war, mit dem wir auch aufgewachsen sind. In einem Hotel hätten wir uns selbst nicht so verwirklichen können, wie es jetzt mit den Chalets möglich ist. Auch war uns wichtig, Platz zu schaffen, damit sich unsere Gäste wie zu Hause fühlen können.

*

Kati: Wo kommt der Name Prechtlgut her?

Carina: Anfang des 20. Jahrhunderts war es Brauch auf dem Feld in einer großen Runde den Hanf zu brechen – umgangssprachlich zu „prechtln“. Die gewonnenen Fasern wurden später zu Kleidern verarbeitet. Da diese Arbeit einen hohen Wert hatte wurde dies in der Gemeinschaft gemacht. Nach getaner Arbeit versammelten sich die Frauen und Männer, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen bei Essen und Tanz – dem „Prechtltanz“.

Aber was hat das nun mit unserem Prechtlgut zu tun? Das Prechtlgut ist auf einem Prechtlfeld erbaut, auf dem früher die Wagrainer Bauern und Bäuerinnen „geprechtlt“ haben.

*

Foto: Prechtlgut

*

Ist Urlaub im Prechtlgut auch etwas für Familien?

*

Kati: Das Prechtelgut ist ein Familienbetrieb, sind Familien mit Kindern also auch Willkommen?

Carina: Kinder sind natürlich bei uns herzlich Willkommen. Durch die Größe der Anlage (knapp 9.000m²) haben Kinder viel Platz zum Spielen und die Häuser sind auch so ausgelegt, dass ein bisschen Lärm der Kinder keinen anderen „stört“

*

Kati: Was können Familien mit Kindern im Sommer bei euch erleben?

Carina: Das Prechtlgut ist der perfekte Ausgangspunkt für ausgiebige Wanderungen, in der Nähe gibt es 2 Bergseen, die mit dem kristallklaren Wasser begeistern. Die atemberaubende Landschaft hält neben unberührten Almen eine besondere Vegetation und außergewöhnliche Tierwelt für die Besucher bereit.

Auch für Radfahrer und Mountainbiker hält Wagrain viele Strecken für Radtouren bereit. Für alle die Adrenalinjunkies ist ein Besuch des Bikepark Wagrain ein absolutes Muss.

Für Familien mit kleineren Kindern gibt es einen Outdoor-Spielplatz auf 1715 m Höhe welcher bequem mit der Grafenbergbahn erreichbar ist. An über 30 Stationen gibt es Spaß für Groß und Klein, dazu noch Spazier- und Wanderwege.

Mehr Informationen auf unserer Homepage:
KLICK

*

Foto: Prechtlgut

*

Besonderer Urlaub an einem besonderen Ort

*

Kati: Was ist das Besondere an einem Urlaub bei euch?

Carina: Das Besondere am Urlaub bei uns ist nicht nur die zentrale Lage und die großzügigen Chalets, sondern auch das Gefühl, das man bei uns bekommt.

Unser Credo ist, dass jeder Gast egal wie er aussieht, was er hat,….bei uns als etwas Besonderes und individuelles behandelt wird. Unsere Herzlichkeit und die Gastfreundschaft machen uns aus. Unsere Gäste sind nicht nur Gäste, sondern Menschen, mit denen wir uns gerne unterhalten, die Geschichten uns faszinieren und denen wir ganz individuell einen besonderen Urlaub ermöglichen möchten. Wir sitzen auch gerne mal mit unseren Gästen zu einem netten Plausch zusammen oder gehen mit ihnen wandern oder Skifahren. Der persönliche Kontakt ist uns hier sehr wichtig.

In den Chalets ist es vor allem die besondere Atmosphäre, die durch das Altholz und die Naturmaterialen entsteht. Das Holz und der Stein verbreiten eine solch positive Energie, dass man sich gleich beim Betreten der Häuser schon wohlfühlt.

*

Foto: Prechtlgut

*

Urlaub im Prechtlgut

*

Jetzt seid ihr bestimmt auf den Geschmack gekommen oder? Also ich möchte das Bergdorf Prechtlgut unbedingt persönlich unter die Lupe nehmen!

Buchen könnt ihr direkt auf der Homepage des Bergdorfs Prechtlgut:

*

Liebe Carina, vielen Dank für das Interview! Ich freue mich jederzeit, wenn ich Menschen Kennenlernen darf, die mich so nachhaltig beeindrucken!

*

Kein Urlaub mehr? Speichere dir den Beitrag bei Pinterest:
Bergdorf Prechtlgut, Chaletdorf, Urlaub in Österreich, Urlaub im eigenen Haus, Wo Luxus auf Gemütlichkeit trifft

*

Noch mehr Urlaub?
Hier findet ihr noch mehr tolle Reiseziele für Familien: