Familienzeit der besonderen Art im AIGO welcome family

Pressereise

 

Familienzeit im AIGO

1 Jahr lang habe ich meine Schwester nicht mehr gesehen…. Könnt ihr euch vorstellen wie das ist?

Meine Schwester lebt mit ihrer Familie in meinem Geburtsland Polen, während ich mit meiner Familie in Deutschland lebe.
Natürlich skypen wir, aber sie in den Arm zu nehmen ist noch mal etwas ganz anderes!

Als ich die Einladung vom AIGO welcome Family Hotel, in Aigen-Schlägel im Böhmerwald bekam, wusste ich, dass mein Mann uns nicht begleiten kann, dennoch wollte ich lieber alleine mit den Kindern fahren, statt mit ihnen die letzte Ferienwoche zu Hause zu bleiben.

Ich glaubte nicht wirklich daran, dennoch fragte ich meine Schwester, ob sie nicht kommen möchte. Schließlich waren es von uns aus 480 km und vom zuhause meiner Schwester etwa 500 km. Ihre Jungs sind schon größer und kommen auch gut ohne Mama zurecht!

Diese kurze Auszeit würde auch ihr gut tun, denn sie hat noch nie „alleine“ Urlaub gemacht. Immer ist sie für alle anderen da, nur an sich selbst denkt sie nicht so oft.

Tatsächlich sagte sie zu und ich freute mich wahnsinnig, sie wieder zu sehen. Meinen Kindern sagte ich noch nichts, außer, dass sie eine Überraschung erwartet. Ich konnte es kaum erwarten ihre Gesichter zu sehen! Würden Sie sich freuen oder wären sie enttäuscht?

 

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

 

Hinfahrt

Als wir uns auf den Weg machten, war mir doch etwas mulmig zumute. Normalerweise fährt mein Mann immer, wenn es um solch längere Strecken geht. Ich bin das einfach nicht gewohnt, dennoch war ich mir sicher, dass das kein Problem werden würde. Ich nahm mir viel Zeit, plante genügend Pausen ein und nahm auch unsere DVD Player mit.

Die erste Pause legten wir bereits am Esso Autohof Seligweiler in Ulm ein. Die Toiletten waren sehr sauber, der Kaffee preislich ok und sehr lecker. So konnte die Fahrt entspannt weitergehen.

Die Kinder waren in ihren Film vertieft und ich konnte mich auf die Straße konzentrieren, also fuhr ich weiter, bis sich der Hunger meldete. Auf der A3 fand sich weit und breit keine Raststätte, also steuerten wir einen Parkplatz an. Ich hatte alles zu Essen dabei und geregnet hat es auch nicht, also konnten wir ein Picknick machen. Leider waren die sanitären Anlagen mehr als nur schmutzig. Naja, solltet ihr mal auf der A3 in diese Richtung fahren, fahrt bis zum Parkplatz Isarmündung weiter, der war nicht nur sauber sondern hatte auch einen tollen Blick auf die Isar.

Das letzte Stück ging es über kurvige Landstraßen bis wir dann endlich in Aigen-Schlägel angekommen waren.

 

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

AIGO welcome family

Das Hotel liegt auf einem Berg von dem man über ganz Aigen-Schlägel blicken kann. Im Hotel angekommen wurden wir freundlich begrüßt und gleich zum Mittagessen eingeladen. Noch bevor wir eingecheckt hatten, saßen wir an dem eigens für uns reservierten Tisch und schlemmten drauf los.

Naja ich schlemmte, meine Kinder zog es eher zur Softplayanlage, denn die hatten sie schon beim Aussteigen entdeckt. Nach dem Essen checkte ich also alleine ein, während meine Kinder bereits spielten.

 

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

Ich konnte sie tatsächlich überreden, mit mir unser Zimmer anzuschauen, schließlich mussten sie sich umziehen, denn um 15 Uhr sollte ihr Schwimmkurs beginnen.

Unser Zimmer war wunderschön eingerichtet, sehr sauber und begeisterte durch kleine Details. Meine Kinder hatten ihr Reich im Erker, mit einem gemütlichen Bett, einem eigenen Sofa und einem eigenen Schrank. Mich begeisterte am meisten der tolle Balkon, der einen tollen Ausblick auf die Pools und Aigen-Schlägel bot, am meisten jedoch, weil es am Balkon eine Fliegentür gab. So etwas hatte ich bisher in keinem Hotel gesehen!

Das Bad war riesig und hatte außer der Dusche noch eine Badewanne und zwei Waschbecken zu bieten. Für meine Kinder stand ein Hocker bereit, so dass sie das Waschbecken auch gut erreichen konnten. Viel Platz und Stauraum machten das Zimmer perfekt für uns.

 

 

AIGO Schwimmkurse

Meine Kinder können leider noch nicht schwimmen und daher habe ich im AIGO Hotel einen Schwimmkurs für sie gebucht. Eine wirklich tolle Gelegenheit, den Kindern schwimmen beizubringen. Die Kinder sind entspannt, die Eltern sind entspannt, perfekte Voraussetzung also dafür, den Kindern schwimmen beizubringen. Die Schwimmlehrerin war Vollprofi, sie hatte sofort einen Draht zu meinen Kindern und konzentrierte sich volle 50 Minuten darauf, meinen Kindern die richtige Technik beizubringen. Das hat auch super geklappt, ohne Übung geht es natürlich nicht und so waren wir jeden Tag im Pool!

 

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

Nach dem Schwimmkurs war es auch endlich soweit und meine Schwester kam an. Für sie war die Fahrt mühsamer als für uns, denn sie musste Tschechien durchqueren und hatte eine Baustelle nach der anderen vor sich! Jetzt war sie aber da und da meine Kinder nicht wussten, wer sie überrascht, war ich wirklich auf ihre Reaktion gespannt.

Sie waren aus dem Häuschen und meine Tochter fiel ihr direkt um den Hals. Christian ist etwas zurückhaltender, aber das ist nun mal sein Charakter. Dennoch freute auch er sich, natürlich auch, weil meine Schwester es nicht lassen konnte und Geschenke mitgebracht hat.

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

 

AIGO Kinderclub

Bereits der erste Besuch im Kinderclub war ein voller Erfolg, die Kinder fühlten sich sofort wohl, obwohl zunächst nur meine Tochter bleiben wollte. Mein Sohn musste sich erst austoben und wollte zur Softplayanlage. Meine Schwester und ich hatten, währenddessen etwas Zeit, uns zu unterhalten. Das war lange überfällig.

Nachdem Christian ausgiebig getobt hatte wollte auch er in den Kinderclub. Dort wurde gespielt, gebastelt und gemalt. Die Kinder können mit dem Kinderclub zu Mittag essen und es gibt viele Programmpunkte, die außerhalb des Kinderclubs stattfinden. So darf natürlich der morgendliche Tanz mit den Maskottchen Aigolino, Aigolina und natürlich auch Happy nicht fehlen.

Besonders meine Tochter liebt das und lässt das Maskottchen nicht mehr los. Mein Sohn ist da etwas zurückhaltender und lässt lieber seine Schwester nicht los. Auf jeden Fall ist das ein Highlight am Morgen, wenn Aigolino oder seine Freunde durch das Hotel streifen und die Kinder begrüßen.

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

Was kann man sonst noch machen?

Im AIGO welcome family gibt es tatsächlich alles was man sich so vorstellen kann.

Die große Softplayanlage sehen Kinder schon bei der Ankunft, daneben gibt es eine Turnhalle wo die Kinder sich zusätzlich austoben können, es gibt verschiedene Fahrzeuge mit denen die Kinder durch die Gegend düsen können. Wer dann noch nicht genug gespielt hat, kann den liebevoll gestalteten Spielplatz draußen besuchen.

Auf dem Dach findet sich sogar eine, eigens für die Kinder angelegte, GoKart Strecke mit verschiedenen Fahrzeugen, Ampeln und Verkehrsschildern.

 

Es gibt 2 Kegelbahnen, Tischkicker, Dart, Airhockey, Spielkonsolen und auch ein Kino!

Draußen gibt es noch einen Fischteich, einen Tennisplatz und einen Fun-Court wo Fussball, Basketball und Volleyball gespielt werden kann. Außerdem noch eine große Adventure Golf Anlage, die während des Aufenthalts kostenlos zur Verfügung steht. Wer die Entspannung sucht kann die Poollandschaft unsicher machen oder in der Sauna entspannen. Für Eltern die etwas Ruhe suchen gibt es einen eigenen Pool im Erwachsenenbereich.

Super fand ich die unterschiedlichen Temperaturen der einzelnen Pools im Bereich, der für alle zugänglich ist (4 insgesamt, davon 2 drinnen und 2 draußen), außerdem war alles vorhanden, was Eltern mit kleinen Kindern benötigen könnten. Von Poolnudeln, über Schwimmflügel, Schwimmbretter und auch viele verschiedene Spielzeuge wie Gießkannen und Eimer standen bereit.

 

Eins ist sicher, langweile kommt sicher nicht auf.

 

 

Das Essen im AIGO

Zunächst zu den Getränken. Wasser und 3 verschiedene Säfte gibt es am Getränkebrunnen, welcher immer zugänglich ist. Das habe ich beim Kaffee sehr vermisst, diesen gibt es nämlich nur zur Frühstücks- und Kaffeezeit. Außerhalb dieser Zeiten kann Kaffee bei den Servicekräften bestellt werden, muss dann aber extra bezahlt werden.

Softdrinks wie Cola, Fanta etc. sind immer extra zu bezahlen. Mit etwa 3,10 EUR für 0,3 L ist das auch nicht ganz günstig.

Das Essen selbst ist traumhaft, während der Mahlzeiten (Frühstück, Light Lunch, Kaffee & Kuchen und Abendessen) gibt es nichts, was man vermissen könnte.

Beim Frühstück gibt es z.B. Frisches Obst, Joghurt/ Quark, Wurst und Käse, verschiedene Eierspeisen, Pfannkuchen und verschiedene Brötchen, außerdem mein Highlight: ein Waffeleisen zum selber Waffeln backen.

Beim Mittag- und Abendessen war das Buffet ebenfalls reich gedeckt. Meine Schwester und ich haben wirklich alles probiert. Tatsächlich sagte sie sogar, sie hat noch nie so gut gegessen! Egal was wir probiert haben, es schmeckte unheimlich gut.

 

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

Besonderheiten

Im AIGO Hotel begegnet man immer wieder kleinen Besonderheiten, die den Urlaub so zu etwas speziellem machen.

Natürlich ist Kinderfreundlichkeit in einem Kinderhotel selbstverständlich, dennoch hatte im AIGO das Gefühl, dass Kinderfreundlichkeit hier besonders GROß geschrieben wird. Das Restaurant ist in „kleine Zimmer“ unterteilt, so dass man den Trubel um einen herum nicht wirklich mitbekommt. In jedem dieser Räume gibt es einen kleinen Spielbereich für Kinder, falls es bei Mama und Tante mal wieder etwas länger dauert. Die Tische werden speziell für die Familie eingedeckt und auch die Kinder wissen auf einen Blick, wo Ihr Platz ist, denn sie bekommen ein eigenes Kindgerechtes Gedeck.

Dazu findet man jeden Morgen das Tagesprogramm auf dem Tisch und Abends, außer dem Menü, noch eine besondere Gute Nacht Geschichte, die sich mit dem Hotel und Ihren Mitarbeitern beschäftigt.

Kleinigkeiten, die aber das gewisse Extra sind!

 

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

 

Abreise

Durch die vielen Baustellen auf Ihrem Heimweg wollte meine Schwester bereits um 6 losfahren. Das Team vom AIGO bereitete für sie ein tolles Lunchpaket zu, welches belegte Brötchen, Getränke und Obst bereithielt. So hatte meine Schwester einen Ersatz für das verpasste Frühstück. Ein toller Service!

Als wir nach diesen wundervollen Tagen im AIGO welcome family wieder nach Hause mussten machte sich Wehmut breit. Wehmut, dass wir dieses tolle Hotel verlassen und auch Wehmut darüber, dass wir meine Schwester vermutlich erst wieder nächstes Jahr wiedersehen.

Auf dem Rückweg haben wir in Passau gehalten. Ein Spaziergang durch die Stadt und eine Bootsfahrt rund um Passau stand auf dem Programm. Passau ist wunderschön, aber auch sehr teuer. Für 2 Kugeln Eis in der Waffel habe ich 3,60 EUR bezahlt. Das ist echt nicht normal! Also lieber NICHT in der Innenstadt Eis essen.

Die Fahrt nach Hause dauerte dann, wie erwartet, deutlich länger als die Hinfahrt, freitags mittags ist um München herum die Hölle los. Da meine Kinder aber Autofahren gewohnt sind, war das kein Problem. Problematisch war es eher, um München herum einen Parkplatz für eine kleine Pause, zu finden. Aber auch das haben wir gemeistert!

Und so sind wir relativ spät, aber glücklich zu Hause angekommen.

 

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

 

Unsere Highlights

Das Highlight meines Sohnes (4): „Der Pool und einfach alles“

Das Highlight meiner Tochter (5): „Die Softplayanlage“

Das Highlight meiner Schwester: „Alles war wundervoll, das Hotel ist wunderschön und modern eingerichtet, das Personal ist sehr freundlich und es ist sehr sauber!“

Mein Highlight: Der Schwimmkurs der Kinder, die Badelandschaft und natürlich auch das Essen!

 

Unsere Bewertung:

Ambiente: 10/10
Sauberkeit: 10/10
Essen: 10/10
Freundlichkeit: 10/10
Kinderbetreuung: 10/10
Umgebung: 9/10

 

Wer war schon da? Wie hat es euch gefallen?

Vielen Dank an das AIGO welcome family und das ganze Team, dass wir bei Ihnen zu Gast sein durften! Ich habe mit Absicht nicht jedes einzelne Detail beschrieben, gönnt euch diesen wundervollen Urlaub und entdeckt selbst das Hotel! Ich würde definitiv noch mal hinfahren, am liebsten im Winter.

 

Pin it für später

Auszeit im Kinderhotel, Kinderhotel, Familotel, Urlaub mit Kindern, Urlaub in Österreich, AIGO Hotel, AIGO welcome family, Kinderhotel in Österreich, Familotel AIGO

 

 

Noch mehr Reisethemen findet ihr hier: KLICK

**********

Hunger???
Einfach auf das Bild klicken und schon seit ihr beim Rezept!

         

**********

Interessante Beiträge zu Familienthemen findet ihr hier, einfach auf die Bilder klicken:

was wir von Kindern lernen können, 16 Dinge, 16 Dinge die wir von Kindern lernen können, Kinder lernen, wie lernen Kinder

16 Dinge, die wir von Kindern lernen können

***

 

 

 

 

 

 

 

Mama musst du bald sterben?

***

 

 

 

 

Typisch Mädchen, typisch Junge?

***

 

 

 

 

Mein Kind nervt mich!!!

***

 

 

 

 

 

 

 

Brauchen Kinder Werte?

 

*******************

Hier findet ihr meine Wochenpläne…. KLICK

Und wenn ihr noch mehr Rezepte braucht, stöbert doch hier:  KLICK

Falls Ihr an Familienthemen interessiert seit findet ihr
hier die beliebtesten Beiträge: KLICK