1

Dino-Party für Christian – Mit Deko, Geschenktipps und Dino Motivtorte!

 

Dino-Party für Christian

Wünscht sich nicht jeder Junge mal eine Dino-Party?
Am 19.01 war es soweit. Mein kleiner, großer Christian ist 3. Jahre alt geworden. Da Papa im Fernverkehr unterwegs ist und die Familie auch arbeitet haben wir erst am Samstag gefeiert.

Trotz dessen, dass ich krank war, konnte ich es Christian nicht antun und die Feier absagen. Hatte er sich doch schon so sehr drauf gefreut.

Wie ihr wisst ist mein Sohn ganz besessen von Dinosauriern. Und alles was mit Ihnen zu tun hat! Seine Sammlung an Schleich-Dinos ist riesig mittlerweile.

Also wünschte er sich eine Dino-Party. Zum Glück haben Freunde und Verwandte einen Blick auf Christians Amazon Wunschzettel geworfen und so ist die Sammlung an Schleich-Dinos noch größer geworden.

Von Mama und Papa bekam er den Schleich-Vulkan den er sich gewünscht hatte.

Amazon Affilate Link *

Er ist aber auch sehr an verschiedenen Fahrzeugen interessiert und so landeten noch ein LKW, ein Traktor samt Anhänger und weitere tolle Sachen im Kinderzimmer…. Ich sollte dringend mal wieder aussortieren. So langsam wird es voll da drin!

 

Dino-Party Vorbereitungen

Schon 2 Wochen vorher hatte ich mit der Deko für die Dino-Torte angefangen. Es sollte ein Vulkan werden, aus dem der Dino herausschaut. Wie ihr wisst, bin ich kein Profi, sondern mache das Hobbymäßig. Umso mehr hatte ich mich gefreut, als ich die Reaktion von Christian sah. Aber ich greife vor.

Der Kopf des Dinos besteht aus einer Ricekrispie Masse. Ich habe nach folgendem Rezept gearbeitet:

  • 100 g Marshmallows mit 20 g Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen anschließend
  • 80 g (in meinem Fall) Smacks in die Masse geben und gut verrühren.
  • Die Hände mit Palmin Soft einreiben und die Masse in die gewünschte Form bringen.
  • Für den Dino-Kopf und die Klauen habe ich das Rezept 3x zubereitet und die einzelnen Teile ausgearbeitet.

Zwischendurch war ich etwas demotiviert, denn als die Masse zum trocknen im Flur stand sagte mein Mann, dass es wie ein Klumpen aussieht und er gespannt ist, was ich daraus mache… Hahaha… so ist er eben!

Um die Kanten zu glätten habe ich eine Buttercreme aus 250 g Butter und 250 g Puderzucker zubereitet und den Kopf und die Pfoten damit eingerieben. Zunächst grob mit den Händen, anschließend immer feiner und Glatter, damit ich nachher keine Dellen im Fondant habe.

Obwohl ich bei Torten darauf Wert lege, dass der Fondant so dünn wie möglich ausgerollt wird, habe ich ihn hier für den Kopf bewußt etwas dicker ausgerollt. Einfach um damit „arbeiten“ zu können. Ich war nicht 100 % zufrieden, aber das bin ich eh nie.

Ich habe euch die Schritte mal fotografiert:

Dino-Party die Deko

Am Vorabend der Party haben wir dekoriert. Vorher hatte ich alles mögliche an Deko für die Dino-Party bestellt. Hier für euch Anregungen, was es so gibt:

*

Aber es gibt noch unzählige, weitere Dino-Party Artikel.

Dino-Party die Torte

Für die Dino-Party Torte habe ich Schokoladen- und Vanille-Biskuit gebacken. Den Vanille-Biskuit habe ich 2x durchgeschnitten und den Schokoladen-Biskuit nur 1x.

Als Füllung wählte ich eine Italienische Buttercreme mit Heidelbeergeschmack. Mein Sohn liebt Heidelbeeren und da er Laktoseintoleranz hat und ich weiß, dass er diese Buttercreme sehr gut verträgt war das meine erste Wahl.

Zunächst habe ich auf jeden Boden etwas Heidelbeermarmelade gestrichen, dann eine dünne Schicht der italienischen Buttercreme oben drauf und anschließend habe ich noch frische Heidelbeeren darauf verteilt.

Gestapelt wurde im Tortenring folgendermaßen:

  • Vanille-Biskuit
  • Marmelade
  • italienische Buttercreme
  • Heidelbeeren
  • Schokoladen-Biskuit
  • Marmelade
  • italienische Buttercreme
  • Heidelbeeren
  • Vanille-Biskuit
  • Marmelade
  • italienische Buttercreme
  • Heidelbeeren
  • Schokoladen-Biskuit
  • Marmelade
  • italienische Buttercreme
  • Heidelbeeren
  • Vanille-Biskuit

Innenansicht der Torte:

Unter dem Fondant war noch eine Schicht Ganache aus 300 g Zartbitter-Schokolade und 200 ml laktosefreier Sahne.

Und hier die fertige Torte:

Übrigens, das Video zur Torte findet ihr bei Facebook auf meiner Seite: KLICK

Meinem Sohn jedenfalls stand der Mund offen als er sie sah, denn er hatte sie bis zum Zeitpunkt des Anschnitts noch nicht gesehen. Das war vielleicht eine Überraschung!!!

Und das wichtigste überhaupt. Ich liebe es, wenn die Beschenkten aus dem Staunen nicht herauskommen. Nicht weil ich denke, dass meine Torten perfekt sind (das sind sie ganz und gar nicht) aber weil wahnsinnig viel Liebe darin steckt. In jeder einzelnen Torte.  Die Freude in den Gesichtern, das Strahlen in den Augen machen mein Hobby zum (für mich) schönsten auf der Welt!

 

Dino-Party süßes Buffet

Natürlich gab es nicht nur Torte… Es gab noch Schokoladenmuffins in groß und klein, buntes Baiser, Dino-Kekse und von meiner Schwägerin noch einen leckeren Gugelhupf.

Mein Sohn hat unheimlich viele Dinos. Diese konnte ich bei der Deko sehr gut einsetzen.

Abends gab es dann Dino-Nuggets, Pommes, Salat, und für die Erwachsenen Chili con Carne mit Sauerrahm-Dip!

Es war ein sehr schöner aber auch anstrengender Geburtstag, denn am nächsten Tag lag ich mit Fieber flach. Aber die strahlenden Augen meines Sohnes haben mich für alles entschädigt.

 

Übrigens… Hier bekommt ihr die Dino Ausstecher:
      

 

 

Wie gefällt euch die Torte?

Welches Motto-Partys habt ihr denn schon gefeiert?

 

  • Hier noch mal die Elsa-Party meiner Tochter: KLICK
  • Hier findet ihr weitere Rezepte: KLICK
  • Und hier, weitere interessante Artikel zum Thema Familie: KLICK

 

*Artikel enthält Affilate Links

PIN IT: