Erfurt mit Kindern – Familienurlaub in der Hauptstadt Thüringens

image_pdfimage_print

Dieser Beitrag über unseren Familienurlaub in Erfurt enthält Werbung

Spätestens seit der Bundesgartenschau letztes Jahr, der BUGA 2021, ist Erfurt in aller Munde. Doch nicht nur für Gartenfans ist die Landeshauptstadt von Thüringen interessant. Gerade mit Kindern ist Erfurt eine Reise wert.

Mit vielen Attraktionen, einer wunderschönen Altstadt und dem Sitz des Kinderkanals ist die Stadt optimal auf Familien eingestellt. Unser E-Auto Roadtrip führte uns für 4 Tage nach Erfurt. Dort haben wir die Sehenswürdigkeiten, das Essen und die Geschäfte mal genauer unter die Lupe genommen.

Erfurt-mit-Kindern-Familienurlaub-in-der-Hauptstadt-Thueringens-Buga-2021-Thueringen-Familienurlaub-Reisen-mit-Kindern-Urlaub-in-Deutschland

Erfurt – Die Unterkunft

Mit Kindern ist eine familienfreundliche Unterkunft wirklich wichtig. Alle Eltern werden es bestätigen, dass dabei ein zusätzliches Schlafzimmer für Kinder das wichtigste ist, denn während die Kleinen in Ruhe schlafen, können Mama und Papa noch einen Wein trinken oder mal wieder einen Film anschauen.

Meine Kinder sind zwar nicht mehr klein, dennoch gehen sie früher als wir ins Bett. Und so genossen wir das zusätzliche Schlafzimmer für die Kinder im Hotel am Kaisersaal in vollen Zügen.

Das Hotel selbst liegt mitten in der wunderschönen Altstadt, unweit der berühmten Krämerbrücke. Es verfügt über eine Tiefgarage MIT E-Auto Stellplätzen, von denen einer speziell als Behindertenparkplatz ausgewiesen wird.

Erfurt-mit-Kindern-Familienurlaub-in-der-Hauptstadt-Thueringens-Buga-2021-Thueringen-Familienurlaub-Reisen-mit-Kindern-Urlaub-in-Deutschland

Im Hotel am Kaisersaal sind Familien willkommen, das zeigen nicht nur die Familienzimmer, die mit Tieren markiert sind, sodass auch kleinere Kinder sich sofort zurechtfinden. Die Spielecke im Frühstücksrestaurant, die freundlichen Mitarbeiter und die Ausstattung der Familienzimmer runden das Angebot ab.

Hotel am Kaisersaal – Das Familienzimmer

Unser Zimmer im Hotel am Kaisersaal war unglaublich geräumig und gemütlich eingerichtet. Ein offener Schrank mit genügend Raum für eine Städtereise und ein großer Spiegel begrüßen einen im Flur und machen den Blick frei auf das gemütliche Sofa, den Schreibtisch und den Balkon. Gegenüber dem Sofa war das große und unglaublich bequeme Elternbett zu finden, links davon war das Bad mit Dusche. Rechts vom Bett war der Eingang zum Kinderschlafzimmer, welches mit einem Stockbett, einem eigenen Fernseher und einem eigenen Schrank ausgestattet war.

Unglaublich, dass dieses Hotel nur drei Sterne hat. Es war wunderschön, sauber und gemütlich! Es gab nur zwei Dinge, die mich etwas gestört haben. Das untere Bett im Kinderzimmer war ziemlich niedrig, wenn mein Kind sich hinsetzen wollte, ging das nicht. Das zweite war die Schiebetür zum Bad, diese ist milchig und somit leicht durchsichtig. Von unserem Bett aus hatten wir direkte Sicht auf den, der hinter der Milchglasscheibe auf der Toilette saß. Besonders für Personen (egal ob Kind oder Erwachsener), die etwas Privatsphäre schätzen, war das eine Herausforderung.

Das Frühstück war wirklich gut. Es gab alles was das Herz begehrte, dazu frische Eierspeisen, die direkt vor unseren Augen zubereitet wurden. Uns mangelte es jedenfalls an nichts. Die Mitarbeiter immer freundlich und zuvorkommend, überall war es sauber und mit Liebe ins Detail eingerichtet. Alles in allem überzeugte uns das Hotel von Anfang an, sodass wir jederzeit wieder im Hotel am Kaisersaal buchen würden.

Der erste Nachmittag in Erfurt

Lange genießen konnte ich das schöne Zimmer nicht, denn natürlich waren alle neugierig, was die Hauptstadt von Thüringen zu bieten hat. Außerdem erwartete uns die Erfurter Stadtrallye für Kinder.

Die Rallye war tatsächlich perfekt, um einen Überblick zu bekommen und die Stadt kennenzulernen. Ein spezieller Stadtplan für Kinder hilft dabei, die manch knifflige Frage zu beantworten. Für 2 Euro pro Wegweiser könnt ihr teilnehmen, am Ende gibt es für die Kinder eine kleine Überraschung. Weitere Informationen findet ihr hier: KLICK

Diese Stadtrallye reichte aus, um uns in Erfurt zu verlieben. Ich bin großer Fan solcher historischer Städte und in Erfurt war ich im 7. Himmel. Hinter jeder Ecke versteckte sich etwas Neues, sei es ein besonderes Gebäude, ein toller Laden oder was auch immer. Auch die Kinder waren begeistert, denn in der Innenstadt von Erfurt warten zahlreiche Figuren aus den KIKA Sendungen darauf, mit kleinen wie großen Fans ein Foto zu machen.

Besonders Bernd das Brot war wahnsinnig begehrt und so mussten wir kurz warten, bis auch meine Kinder ein Bild machen konnten.

Erfurt-mit-Kindern-Familienurlaub-in-der-Hauptstadt-Thueringens-Buga-2021-Thueringen-Familienurlaub-Reisen-mit-Kindern-Urlaub-in-Deutschland

Am Abend ging es dann zum Abendessen ins Restaurant zum Güldenen Rade, welches fußläufig von unserem Hotel zu erreichen war. Hier gibt es Thüringer Küche vom feinsten, dazu einen wunderschönen Biergarten und gutes Bier. Die Preise sind im mittleren Bereich, es gibt aber tolle Kindergerichte und einen Kindernachtisch mit spezieller Überraschung.

Natur und Kultur in Erfurt

Nach einer erholsamen Nacht und einem guten Frühstück im Hotel machten wir uns auf dem Weg zum egapark. „Der Erfurter Garten- und Freizeitpark (ega) ist einer der größten und beliebtesten Freizeit- und Erholungsparks Deutschlands“ heißt es auf der Homepage und das ist wirklich nicht übertrieben. In etwa 20 Minuten mit der Straßenbahn sind wir direkt vor dem egapark ausgestiegen. Die Vorfreude war groß und wurde nicht enttäuscht.

Der Park ist riesig, plant also gerne (besonders bei schönem Wetter) einen ganzen Tag ein. Neben den tollen Blumenbeeten gibt es auf eine Fläche von 36 Hektar z. B. den größten Spielplatz in Thüringen, außerdem ein wunderschönes Gartenbaumuseum, bei dem auch Kinder feuer und flamme sind, da es viel zum Mitmachen und Mitgestalten gibt.

Begeistert hat mich aber am meisten das Danakil, das weltweit erste Wüsten- und Urwaldhaus seiner Art. Hier treffen zwei Klimazonen in einem gewaltigen Gebäude aufeinander, man kann hier von der Wüste in den Regenwald laufen und wieder zurück. Man spürt die zwei Klimazonen, man sieht sie und kann sie auch riechen. Das war wirklich etwas Besonderes.
Die Familienkarte gibt es momentan mit 20 % Rabatt für 31,20 Euro.

Vom egapark aus ging es für uns zum Petersberg. Hoch oben thront sie, die Zitadelle Petersberg, die einzige weitgehend erhaltene barocke Stadtfestung Mitteleuropas. Für Kinder gibt es spezielle Führungen, wie z. B. die Führung in den Horchgängen „Auf der Suche nach Dagoberts Schatz“! Und nein, es ist nicht Dagobert Duck gemeint. Peinlich, peinlich, aber auch ich dachte sofort an die mürrische Ente, die in Ihrem Geldspeicher durch das Geld schwimmt. Nein, Dagoberts Schatz bezieht sich auf König Dagobert, der seinen mächtigen Schatz unweit der Klosterkirche vergraben haben soll. Die Führung war sehr informativ und kindgerecht. Meine zwei hatten jedenfalls sehr viel Spaß dabei, die Hinweise zu suchen und die Hinweise zu deuten.
Die Führung kostet 6,- Euro pro Kind in der Altersgruppe von 6 bis 8 Jahren und 8,- Euro für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Anschließend besuchten wir noch das Kommandantenhaus und schauten uns die Ausstellung an, die auch viele interaktive Elemente enthielt, so war auch den Kindern nicht langweilig und unsere Zeit auf dem Petersberg näherte sich dem Ende. Wenn ihr mal da seid, gönnt euch das Eis, welches es im Besucherzentrum gibt. Das war wahnsinnig lecker! Von da oben hat man einen wunderschönen Blick auf den Dom und die Altstadt. Schon alleine dafür hätte sich der Aufstieg gelohnt.
Die Familienkarte kostet 18,- Euro.

Zum Abendessen hatten wir dieses Mal beim Gasthaus „Zum Goldenen Schwan“, unweit der alten Synagoge reserviert. Auch hier gab es Thüringer Küche und meine Tochter konnte mal wieder den geliebten „Kloß mit Soß“ essen. Das Preisniveau ist im mittleren Bereich, es gibt aber auch für Kinder spezielle Gerichte, die ab 4,90 Euro zu haben sind. Mein Sohn entschied sich z. B. für Pumuckl, bestehend aus Grillwürstchen, Pommes und Salat für 6,10 Euro. Eine klare Empfehlung!

Tierwelt in Erfurt

Am nächsten Morgen ging es wieder mit der Straßenbahn zum Zoopark der Stadt Erfurt. Zunächst fand ich den Zoo etwas trist und grau, was aber an den grauen Wolken und dem braunen Gras geschuldet war, welches man nach dem heißen Sommer überall sah. Wir kamen an vielen Gehegen vorbei, bei denen wir länger nach den Tieren suchen mussten.

Ich würde den Zoo in Erfurt dennoch wieder besuchen, das neue Elefantengehege ist wunderschön, die Tiere haben viel Platz und fühlen sich sichtlich wohl. Es gibt zwei Affengehege, in die man auch rein darf, was mich noch mehr begeistert hat. So nah war ich den Tieren noch nie, obwohl ich sagen muss, dass ich gehörigen Respekt vor den Berberaffen hatte. Wir hatten aber wirklich Glück und konnten bei der Fütterung zuschauen und auch eine Mama beobachten, die ihr eine Woche altes Baby herumtrug. Ich habe alleine diese zwei Affen bestimmt 1000-mal fotografiert.
Das Familienticket (für max. 2 Erwachsene und 2-5 Kinder unter 18 Jahren) kostet 40,00 Euro.

Geschichte und Bewegung in Erfurt

Nach dem Zoobesuch musste auch etwas Geschichte sein, also stand der Besuch der alten Synagoge auf dem Programm. Für Kinder gibt es hier einen speziellen Audioguide, der toll gemacht und super interessant ist. Für die Erwachsenen gibt es ebenfalls einen Audioguide und viel zu bestaunen. Natürlich lesen sich die Kinder nicht die Texte bei den Ausstellungstücken durch, sie haben aber durch den Kinder Guide trotzdem sehr viel erfahren und in der Zeit konnten wir Erwachsenen in Ruhe alles anschauen.
Die Familienkarte kostet 17,00 Euro, der Audioguide ist kostenfrei, hierfür muss nur ein amtliches Dokument als Pfand hinterlegt werden.

Nach Natur und Kultur, Tierwelt und Geschichte ist aber auch Bewegung in Erfurt möglich. Dank der Fahrräder, die an der Touristeninfo ausgeliehen werden können, konnten wir auch den Nordpark besuchen. Wir haben Skatern dabei zugesehen, wie sie Ihre Tricks übten, die Kinder spielten auf den unzähligen Spielplätzen und dazwischen konnten wir die tollen Fahrradwege genießen, die entlang der Gera führten. Bis zum Abenteuerspielplatz beim Auenteich haben wir es geschafft. Auf Fahrrädern legt man einfach deutlich längere Strecken zurück als zu Fuß. Doch irgendwann meldete sich der Hunger und es war Zeit für das Abendessen.

Das Abendessen an unserem dritten Tag in Erfurt führte uns ins Pier37, welches wunderschön, direkt am Wasser gelegen ist. Dank der Kuscheldecken konnten wir auch dieses Mal draußen sitzen. Im Pier 37 erwartet euch regionale Küche, raffiniert interpretiert. Auch hier gibt es spezielle Kindergerichte, für die Großen gab es Burger und ich probierte den Vegi Grillkäse Burger. Das Restaurant war sehr gut besucht, gerade wenn ihr mit der Familie essen wollt, lohnt sich eine Reservierung.

Reise in die Vergangenheit und nach Hause

Nach dem leckeren Frühstück im Hotel am Kaisersaal war packen angesagt. Da das Parkhaus des Hotels ein öffentliches Parkhaus ist, konnte unser Auto stehen bleiben, als wir uns zu unserem letzten Ausflugsziel aufmachten. Für den letzten Vormittag stand das Naturkundemuseum auf dem Programm, welches fußläufig vom Hotel aus erreichbar ist.

Die Ausstellung geht über mehrere Stockwerke und zeigt die Naturschätze Thüringens, aber auch eine große Mineraliensammlung. Die Arche Noah, die sich im Kellergeschoss des Museums befindet, beeindruckte mich am meisten. Hier finden sich über 100 Tiere im Bauch der Arche Noah, welche sich sogar bewegt. Schaut euch unbedingt genau um, denn die meisten Details entdeckt man erst auf den zweiten Blick. Unter der Schiffsbrücke gibt es noch ein besonderes Erlebnis, ich will hier aber nicht zu viel verraten.
Die 13,- Euro für die Familienkarte sind wirklich gut investiert!

Unser letzter Tag in Erfurt war schneller da als es uns lieb war. Die Stadt begeisterte uns von der ersten bis zur letzten Minute und ich war wirklich dankbar, diesen Schatz entdeckt zu haben. Erfurt stand früher nicht unbedingt auf meiner Liste. Auch von vielen anderen, wird die Stadt als Reiseziel, oft unterschätzt. Wenn ich mich so umhöre, höre ich oft: „Was willst du denn in Erfurt, fahre doch lieber nach XY!“

Jetzt, nach diesen vier Tagen kann ich jedem empfehlen, mal nach Erfurt zu fahren und auch ich würde gerne noch mal nach Erfurt fahren. Wir haben uns in der Stadt sehr wohlgefühlt und es gibt immer noch vieles, was wir nicht gesehen haben. Jederzeit wieder würde ich ein Eis beim Eiskrämer essen, im Linkshänder Laden einkaufen, über die Krämerbrücke laufen, durch die Altstadt schlendern und Thüringer Kloß mit Soß und danach Dessert essen.

Warst du schon mal in Erfurt?

Offenlegung: Wir wurden im Rahmen einer Kooperation mit Erfurt Tourismus, nach Erfurt eingeladen. Vielen Dank auch an unsere E-Auto Partner von LeasingMarkt.de und der Deer GmbH. Dennoch spiegelt der Beitrag meine eigene Meinung und die meiner Familie wider.

Mehr von unserem E-Auto Roadtrip gibt es bald hier auf dem Blog zu lesen.

Mehr zum Thema Reisen mit Kindern findet ihr hier: KLICK

Kuchen Kind und Kegel, Familien Magazin, Magazin für Familien, Online Familien Magazin, Familienreiseblog, Reiseblog für Familien, Reisen mit Kindern, Motivtorten, Kuchen, Rezepte, Wochenplan, Wochenplan für 1 Woche

Hier findet ihr mich auf Pinterest, dort findet ihr alle meine Rezepte und viele weitere Ideen:


Nutzt du Instagram?

Ich habe gleich zwei Accounts, dieser hier zeigt kindgerechtes Essen, abseits der Glitzerpups-Instablase, welches alltagstauglich ist und auch Kindern schmeckt, leckere Kuchen und tolle Geburtstagstorten. Und der andere, beschäftigt sich mit dem Thema „Reisen mit Kindern“. Hier findet ihr alles rund um das Thema Ausflüge und Reisen mit Kindern.

Essen für Kinder, Kochen für Kinder, Gerichte für Kinder, einfache Rezepte, Was möchten Kinder essen, Was soll ich meinem Kind kochen
Reisen mit Kindern, Unterwegs mit Kindern, Familienurlaub, Familienreisen

Statt zu verreisen kann gemeinsames Kochen und Backen auch eine tolle Beschäftigung sein, hier findet ihr Anregungen und Rezepte:

Einfach auf den Titel des Bildes klicken und schon seit ihr beim Rezept!

 

image_pdfimage_print