Biskuitrolle mit Vanille-Sahne und frischen Früchten

 

Biskuitrolle

Ich weiß nicht, wer mir als junges Mädchen den Floh ins Ohr gesetzt hat, dass der Biskuitteig einer der schwersten Teige überhaupt ist und die Biskuitrolle quasi die Königsdisziplin ist. Ich traute mich lange Zeit gar nicht an diesen Teig heran. Und als ich es dann doch versuchte, klappte alles prima! Bei meiner ersten Biskuitrolle war es ähnlich! Ich habe damals alles rund um das Thema Backen nur so aufgesaugt. Ob Backsendungen oder YouTube Videos, ob Zeitschriften oder Bücher oder meine unzähligen Back Facebook Gruppen. Ich las und las und las und erfuhr so die kleinen (aber entscheidenden Tipps und Tricks) und während ich noch 2013 an jeder Backmischung gescheitert bin, so kann ich heute sagen, dass ich das Backen ganz gut beherrsche.

So war es auch beim Biskuit und heute liebe ich, wenn das Wetter langsam wärmer wird, nichts mehr als eine tolle Biskuitrolle!

Nur fehlt mir noch eine richtig tolle Platte, um die Biskuitrolle zu präsentieren. Wer von euch hat so etwas zu Hause??? Zeigt mal bitte her!!!

Rezept für die Biskuitrolle

Zutaten

Für den Teig:
  • 6 Eier getrennt
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 40 g Mandeln gemahlen
  • 60 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
 Für die Füllung:
  • 500 g Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Zucker
  • Frische Früchte nach Belieben ca. 300-500 g
  • 1 EL Vanillezucker

 

Zubereitung

Teig:

Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen.

Mehl und Backpulver sieben, mit den Mandeln mischen und beiseite stellen.

Das Eigelb mit dem Wasser und dem Vanillezucker locker verrühren, dann über das Eiweiß geben und locker unterheben. Die Mandel/ Mehl Mischung draufgeben und ebenfalls unterheben.

Das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und glatt streichen.

Bei 190 Grad  ca 10-12 Minuten backen.

 

Ein feuchtes Küchentuch vorbereiten, darauf Zucker streuen, damit der Biskuit nachher nicht daran kleben bleibt. Den Biskuit darauf stürzen und das Backpapier abziehen. Anschließend sofort aufrollen (solange der Biskuit noch warm ist).

Gut abkühlen lassen, ca. 15 Minuten reichen schon!

 

Füllung:

Die Früchte vorbereiten und in kleine Stücke/ Scheiben schneiden, bei mir waren es Erdbeeren, Heidelbeeren, Trauben und Bananen.

Diese mit dem Vanillezucker vermischen und etwas ziehen lassen.

Die Sahne mit dem Mark der Vanilleschote und dem Zucker steif schlagen, anschließend zuerst auf den ausgerollten Biskuit die Sahne streichen (ca. 1/4 übrig lassen für die Deko) und anschließend die Früchte darauf verteilen.

Die Kanten etwas begradigen und den Biskuit mit Hilfe des Tuchs wieder einrollen.

Die Rolle mit der restlichen Sahne nach Wunsch verzieren.

Die Biskuitrolle am besten ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. So lässt sie sich besser schneiden.

 

Ich hatte zu viele Früchte und auch zu viel Sahne, aber das lässt sich sehr gut miteinander verrühren und schon mal genießen solange die Rolle im Kühlschrank ruht. 😉

 

Esst ihr auch so gerne Biskuitrollen?

*****

Das interessiert euch???
Einfach auf das Bild klicken und schon seit ihr beim Rezept!

 

         

*******************

Hier findet ihr meine Wochenpläne…. KLICK

Und wenn ihr noch mehr Rezepte braucht, stöbert doch hier:  KLICK

Falls Ihr an Familienthemen interessiert seit findet ihr
hier die beliebtesten Beiträge: KLICK

2 Gedanken zu „Biskuitrolle mit Vanille-Sahne und frischen Früchten

  • 20. April 2017 um 10:44
    Permalink

    Auf Instagram habe ich es ja schon angekündigt – hier mache ich die „Drohung“ wahr. Ich habe mir dieses Rezept ausgedruckt und werde es am Wochenende für meine Gäste backen.

    Ich werde berichten 🙂 Wenn es schief geht, steht es sowieso in der Bild-Zeitung („Junge Familienmutter beschwert einer befreundeten Familie eine Lebensmittelvergiftung, wie sie die Ärzte des ortsansässigen Krankenhauses noch nie gesehen haben…“)

Kommentare sind geschlossen.