Kleiner Zappelphilipp – Natürlicher Bewegungsdrang der Kinder

Kleiner Zappelphilipp

Habt ihr auch so einen Zappelphilipp zu Hause?

ALLE Kinder haben diesen natürlichen, angeborenen Bewegungsdrang. Gefühlt, haben meine Kinder davon 2 Portionen bekommen. Da wird gerannt, getobt, geklettert und gehüpft wo es nur geht. Seitdem ich Kinder habe träume ich tatsächlich von einem kleinen 1-Familien-Haus, denn Kinder in ihrem natürlichen Bewegungsdrang zu stoppen ist ziemlich schwer!

 

Fahrrad, Kinder, Bewegungsdrang, Sport für Kinder, Kinder Fördern, Kinder sportlich fördern

Kleine Tanzmaus

Meine Tochter war etwa 2 Jahre alt, als sie das erste Mal sagte, sie möchte ins Ballett. Ganz ehrlich? Ich habe das damals nicht so ernst genommen. Als sie 3 wurde und immer noch von Ballett sprach, merkte ich, dass dieser Wunsch ganz tief verwurzelt war. Woher kam das nur überlegte ich… ich selbst, habe mit Ballett nichts zu tun. Und auch in unserer Familie gibt es sonst keine Ballerina.

Das Tanzen selbst war von Anfang an fester Bestandteil des Tages. Schon als meine Kinder noch nicht mal sitzen konnten, bewegten sie sich zur Musik. Das ist bis heute so geblieben und das ist auch gut so!

Diesen Wunsch, Ballett tanzen zu wollen, wiederholte sie so lange, bis sie endlich alt genug war und ich sie im Ballett anmelden konnte. Dennoch ist das Kind nicht kaputt zu kriegen. Morgens Kindergarten, nachmittags Ballett und abends immer noch voller Energie!

Kennt ihr das? Diese unbändige Energie? Also von mir haben das meine Kinder nicht!!!

 

 

 

Tipps zum Umgang mit dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder

Diesen Bewegungsdrang der Kinder sollten Eltern fördern, z.B. in dem Sie Ihr Kind frühzeitig in einem Sportverein anmelden. Da können Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben und gleichzeitig wird ein Grundstein für ein gesundes und aktives Leben gelegt. Natürlich sollten die Wünsche der Kinder berücksichtigt werden! Nicht jedes Kind möchte ins Kinderturnen oder Fußball spielen.

Manchmal sind die Kinder auch noch zu klein um die gewünschte Sportart auszuüben. So wie mein Sohn Christian, der unbedingt Fußball spielen möchte, dann bleibt noch der Gang an die frische Luft.

Auf dem Spielplatz können sich die Kinder genauso austoben, Mutti schaut einfach weg! Denn Kinder tun nur das, was sie sich selbst zutrauen!

Ansonsten ist bei uns Laufrad- bzw. Fahrradfahren sehr beliebt. Alles super Möglichkeiten, wie sich die Kinder austoben können.

Und bei schlechtem Wetter? Da bietet sich einfach eine Kissenschlacht an. Meine Kinder veranstalten auch gerne mal einen Ringkampf oder feiern eine Party und tanzen in ihrem Zimmer zu ihren Lieblingssongs, natürlich mit Diskolicht.

 

 

 

Und bei euch? Wie fördert ihr den Bewegungsdrang eurer Kinder?

 

 

Like it? PIN it!

Habt ihr auch so einen kleinen Zappelphilipp zu Hause? Ich zeige euch den neuen Otto Spot und gebe euch ein paar Tipps, was meine Kinder machen um sich auszutoben.

**********

Das interessiert euch???
Einfach auf das Bild klicken und schon seit ihr beim Rezept!

         

**********

Interessante Beiträge zu Familienthemen findet ihr hier, einfach auf die Bilder klicken:

was wir von Kindern lernen können, 16 Dinge, 16 Dinge die wir von Kindern lernen können, Kinder lernen, wie lernen Kinder

16 Dinge, die wir von Kindern lernen können

***

 

 

 

 

 

 

Mama musst du bald sterben?

***

 

 

 

Typisch Mädchen, typisch Junge?

***

 

 

 

Mein Kind nervt mich!!!

***

 

 

 

 

 

 

Brauchen Kinder Werte?

 

*******************

Hier findet ihr meine Wochenpläne…. KLICK

Und wenn ihr noch mehr Rezepte braucht, stöbert doch hier:  KLICK

Falls Ihr an Familienthemen interessiert seit findet ihr
hier die beliebtesten Beiträge: KLICK

12 Gedanken zu „Kleiner Zappelphilipp – Natürlicher Bewegungsdrang der Kinder

  • 20. November 2017 um 8:34
    Permalink

    Liebe Kati,
    ein toller Beitrag und echt tolle Tipps – sollte ich mal bei meinem Neffen anwenden 🙂

    ♥ Kathi
    http://www.KATEFULLY.com

  • 21. November 2017 um 8:48
    Permalink

    Das Thema hat für mich zwar aktuell noch keine Relevanz, aber Danke für den tollen Beitrag! 🙂 Werde sicher mal an deine Worte zurück denken wenn es so weit sein sollte.

  • 25. November 2017 um 21:22
    Permalink

    Wie schön, dass du deinen kleinen so etwas wie Ballett ermöglichst 🙂 Von den Kindern von Freunden weiß ich, dass selbst die kleinsten schon echt gut wissen was sie wollen, auch wenn man sich im ersten Moment vllt wundert und solche Wünsche erstmal gar nicht so ganz ernst nimmt. Einen Versuch ist es auf jeden Fall immer wert 🙂
    Liebe Grüße,
    Julie
    https://juliesdresscode.de

  • 26. November 2017 um 16:44
    Permalink

    Für mich ist der Beitrag noch nicht wirklich relevant aber das sind trotzdem viele tolle Tipps. Wünsche dir noch ein schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Jenny:)

  • 30. November 2017 um 13:20
    Permalink

    Hallo Kati,
    ich assoziiere mit der Werbung von Otto ganz klar eine meiner Lieblingsgeschichten von Elke Heidenreich. Sie heißt „Nurejews Hund“ und ist aus dem Buch „Rudernde Hunde“. Mittlerweile ist die Geschichte auch erweitert in einem eigenen Buch erzählt.
    Liebe Grüße Steffi

  • 6. Dezember 2017 um 13:18
    Permalink

    Ich habe auch einen Zappelphilip zu Haus und das ist tatsächlich mein kleiner verrückter Hund! 🙂 Er ist ein Beagle-Jack-Russel-Mix und immer nur am rumhüpfen.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  • 13. Dezember 2017 um 12:50
    Permalink

    Der Beitrag ist sehr schön geworden. Viele Tipps für alle Eltern. Ich find es mega das du den Spot der Werbung mir eingebaut hast. Der ist mega lustig 😆
    Lg Denise

Kommentare sind geschlossen.